Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
BG 74: Mit Zuversicht ins Rückspiel

Damen-Basketball BG 74: Mit Zuversicht ins Rückspiel

Die Zweitliga-Basketballerinnen der BG 74 haben das erste Spiel der Playoff-Halbfinalserie verloren. Beim ASV Moabit Berlin unterlagen die Veilchen nach einer Leistungssteigerung mit 52:70 (12:19, 24:41, 39:58).

Voriger Artikel
HG-Siegesserie in eigener Halle reißt
Nächster Artikel
HSG Plesse-Hardenberg verliert in Eyendorf

Göttingen. „Wir haben einfach zu langsam angefangen“, berichtete Co-Trainerin Laura Medina vom Auswärtsspiel am Sonnabend. Die BG-Defense hat wenig Druck auf die Berliner Angreiferinnen ausgeübt, entsprechend erfolgreich konnten diese ihre Aktionen abschließen. Auf der Gegenseite lief es im Angriff schlecht, die Wurfquote war schwach.

Früh mit Fouls belastet

„Es waren die kleinen Details, die nicht geklappt haben, die wir aber normalerweise können.“ Auch im zweiten Viertel lief es zunächst nicht besser. Mit Melina Müller und Danielle Smith waren zwei der größeren BG-Spielerinnen bereits früh mit Fouls belastet, so dass eine vergleichsweise kleine Mannschaft auf dem Feld stand. Diese fand sich aber, wenngleich auch das zweite Viertel klar verloren wurde (12:22).

Nach der Halbzeit zeigte die Mannschaft von Jennifer Kerns dann aber ein anderes Gesicht, sie verschärfte das Tempo und setzte die Spielerinnen aus der Hauptstadt vermehrt unter Druck. Die 17 Punkte Rückstand zur Pause waren allerdings nicht mehr aufzuholen. Gut im Griff hatte die BG die beiden starken Berlinerinnen Rouault und Vogel. Mit jeweils zwölf Punkten blieben beide unter ihren Durchschnittswerten aus der Hauptrunde.

Starke Endphase

Angesichts der starken Endphase ist auch Kerns zuversichtlich in Hinblick auf das zweite Spiel der Serie am kommenden Sonnabend (17 Uhr, FKG-Halle). Ihre Spielerinnen seien bereit für die Revanche, sie wüssten, worauf es ankommt. Dann hofft sie auch darauf, dass Jana Lüken einen ähnlich starken Tag erwischt wie in Berlin. „Sie hat Führungsaufgaben übernommen und in der Defense stark gespielt, einen tollen Job gemacht“, so Kerns.

BG 74: Aha (3), Himke (4), Jörgensen (2), Lüken (1), Müller (13), Peterson (18), Smith (6), Thüring (5), vom Hofe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Charakter-Test

Das dritte Playoff-Duell mit Science City Jena ist für die BG Göttingen das wichtigste Spiel in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A. Beim Stand von 0:2 droht den hoch favorisiert in die Viertelfinal-Serie gestarteten Veilchen am Mittwoch das überraschend frühe Saison-Ende.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.01.2018 - 15:33 Uhr

Rund 340000 Euro: Diesen Betrag investiert der SC Hainberg derzeit in die Modernisierung seines Vereinsgebäudes auf den Zietenterrassen. Jörg Jockel Lohse, seit vier Jahren Vorsitzender der Blau-Weißen, betont: Das ist für uns ein Quantensprung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen