Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Badminton: SK 56 zufrieden mit der Saison

Verpasster Aufstieg Badminton: SK 56 zufrieden mit der Saison

Die erste Mannschaft des Skiklub 56 Göttingen hat die Badminton-Saison als Vizemeister der Verbandsklasse Braunschweig abgeschlossen. Zum Abschluss siegten die Göttinger im Heimspiel gegen die SG Wolfsburg/Weyhausen mit 6:2 und gegen den Dritten VfB Fallersleben mit 7:1.

Voriger Artikel
Handball: SpanBill besiegt SV Worbis deutlich
Nächster Artikel
Basketball-Regionalliga: ASC 46 lässt sich von VfL Stade überrollen

Siegen ohne Probleme im Mixed gegen Wolfsburg: Christian Roeben und Sumi Heo.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Zwölf Siege aus 14 Spielen und eine Bilanz von 25:3-Punkten reichten nicht zu Meisterschaft und Landesliga-Aufstieg, da der BV Gifhorn IV einen Punkt mehr sammelte.

Gegen die SG Wolfsburg/Weyhausen musste das Skiklub-Damendoppel Karoline Walliser/Sumi Heo seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Dafür punkteten die Herrendoppel Arpani Harun/Frederic Schuh und Florian Zimmer/Christian Roeben sicher. Deutliche Erfolge in den drei Herreneinzeln entschieden das Spiel. Das Mixed Sumi Heo/Christian Roeben sorgte mit einem 21:10, 21:7-Sieg für den sechsten Göttinger Zähler.

Gegen Fallersleben gerieten die Gastgeber auch ohne ihre Nummer eins Thomas Brandsch nie in Gefahr. Lediglich das erste Herreneinzel gab der Skiklub ab, dafür punkteten erneut beide Herrendoppel, das Damendoppel, Karoline Walliser im Einzel,  Arpani Harun und Frederic Schuh im zweiten und dritten Herreneinzel sowie das neuformierte Mixed Sumi Heo/Benjamin Sitohang.

„Auch wenn es nicht ganz zur Meisterschaft gereicht hat, haben wir eine super Saison gespielt“, zog Mannschaftskapitän Christian Roeben ein zufriedenes Fazit.

Erfolgreich war auch das Abschneiden des Ligakonkurrenten ASC 46. Der bezwang zum Saisonfinale SG Wolfsburg/Weyhausen mit 5:3 und den VfB Fallersleben mit 6:2. Am Ende belegte der Aufsteiger Rang fünf.

Die SG Bovenden/Diemarden stand bereits vor dem letzten Spieltag als Meister der Bezirksklasse 2 fest. Auch in den letzten beiden Partien ging die SG noch einmal konzentriert zu Werke und bezwang VT Groß Ilsede (5:3) und BW Schmedenstedt (6:2). Zwei Unentschieden gegen TSV Sickte und die SG TSV/BG Salzgitter erreichte die ASC-Reserve in der Staffel 3 der Bezirksklasse und landete am Ende auf Platz fünf.

cro/alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Badminton

Der Skiklub 1956 Göttingen hat das Spitzenspiel der Badminton-Verbandsklasse gegen den BV Gifhorn IV in eigener Halle mit 2:6 verloren und rutschte damit vom ersten auf den dritten Platz ab. Im Duell der bis dato verlustpunktfreien Teams lagen die personell gehandicapten Gastgeber nach den Doppeln mit 1:2 zurück.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 21:44 Uhr

Interessante Teilnehmer, spannende Fußballpartien und strahlende Sieger: Die 28. Auflage des Günther-Brosenne-Turniers hat auch in diesem Jahr viele Sportfreunde nach Adelebsen gelockt. Den begehrten Wanderpokal sicherte sich am Sonntagabend der FC Grone.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen