Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Basketball: BBT Göttingen zahlt in Berlin Lehrgeld
Sportbuzzer Sportmix Regional Basketball: BBT Göttingen zahlt in Berlin Lehrgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 18.03.2015
Quelle: Richter (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Nach ausgeglichenem ersten Viertel (23:22 für Charlottenburg) gerieten die Gäste in den zweiten zehn Minuten mit 8:23 böse unter die Räder. „Der DBV hat uns hart attackiert und beim Spielaufbau gestört. Da unsere etatmäßigen Spielmacher verletzt sind, haben wir unserem Youngster die Verantwortung übertragen. Charlottenburg hat das gnadenlos ausgenutzt“, erläuterte Co-Trainer Sepéhr Tarrah den dramatischen Einbruch. Im dritten Viertel, das die mit zwei 13-Jährigen angetretenen Göttinger 11:6 gewannen, kämpfte sich das BBT auf 41:52 heran, um dann im Schlussviertel mit 2:17 vollends unterzugehen. „Die Jungs haben viel Lehrgeld bezahlt. Ihre Zeit kommt aber noch. Sie haben zwei Jahre Entwicklung vor sich und einen guten Job gemacht“, nahm Altenbeck seine Mannschaft in Schutz. – Punkte BBT: Kruse (15), Heidelberg (10), Schall (7), Raddatz (4), Jaschewski (3), Vogt (2), Dinh (2). eb/mig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die U-17-Mädchen des BBT  Göttingen haben in der Weiblichen Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL) einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib getan. Im letzten Heimspiel der Saison feierte das Team von Coach Marcel Romey gegen Schlusslicht Junior Panthers Osnabrück einen ungefährdeten 78:62 (48:29)-Sieg und behauptete damit den zweiten Platz vor den punktgleichen  Metropolitan Girls Hamburg.

18.03.2015

Das Trainergespann Tim Becker und Felix Lambrecht wird ab der kommenden Saison den Frauenhandball-Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg übernehmen. Die beiden treten damit die Nachfolge des langjährigen Coaches  Artur Mikolajczek an, der sich für eine zwölfmonatige Pause entschieden hat. Der 39-jährige Sportwissenschaftler hatte die HSG-Frauen von der Regionsoberliga bis in die Oberliga Niedersachsen geführt.

18.03.2015

Einen Rückschlag auf dem Weg zum Titel haben die Landesliga-Handballerinnen der HSG Göttingen mit der 26:29 (13:14)-Niederlage bei MTV Vorsfelde hinnehmen müssen. Damit ist der Verfolger bis auf drei Punkte an das Team von Trainer Viebrans herangerückt.

17.03.2015
Anzeige