Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Basketball-Bezirksklasse: Gieboldehausen schlägt Spitzenreiter Hardegsen

Saisonabschluss Basketball-Bezirksklasse: Gieboldehausen schlägt Spitzenreiter Hardegsen

Gelungener kann eine Saison nicht enden. Mit einem 76:56 (17:13, 17:17, 18:16, 24:10)-Sieg im Spitzenspiel der Basketball-Bezirksklasse zwischen Gastgeber TVG Gieboldehausen und Spitzenreiter Hardegser SV beschlossen die Eichsfelder die Serie.

Voriger Artikel
Frauenhandball-Oberliga: HSG Plesse-Hardenberg in Northeim chancenlos
Nächster Artikel
Spieler des Göttinger Petanque Club „Boule sur Leine“ ziehen positive Bilanz

Bester Werfer: Gregor Fiedler (TVG/l.), hier gegen Nagib (HSV).

Quelle: MW

Gieboldehausen. Die Hardegser standen bereits als Meister fest, dennoch wollten sich die TVGer zum Abschluss einer erfolgreichen Saison gut verkaufen. Zumal sie das Hinspiel dem HSV kampflos überlassen hatten, da sie aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen keine Mannschaft stellen konnten.
Die Gäste starteten besser ins Spiel und gingen zunächst mit 4:0 in Führung. Der TVG musste fast drei Minuten auf den ersten Korberfolg warten, ehe Nils Rudolph die ersten Zähler markierte. Gegen Ende des ersten Spielabschnitts lief dann Nikolai Nain zu Höchstform auf und erzielte die letzten neun TVG-Punkte im Alleingang.

Zu Beginn des zweiten Durchganges konnten sich die Gastgeber zunächst etwas absetzen (21:15), ehe die Baskets mit einem Dreier konterten. Doch Sebastian Felde warf einen wichtigen Dreier und erhöhte anschließend auf 29:20. Doch das beeindruckte die Hardegser kaum: Durch unnötige Ballverluste des TVG verkürzten sie ihrerseits den Rückstand bis zur Halbzeit auf vier Punkte (30:34).

Wiederum konterte Hardegsen

Der dritte Spielabschnitt war ein Spiegelbild des zweiten: Gieboldehausen legte vor, die Baskets zogen nach. Durch eine starke Defense-Leistung und daraus resultierenden Ballgewinnen zog der TVG auf 42:34 davon. Wiederum konterte Hardegsen und kam dank zwei Dreiern gefährlich nah heran. Gregor Fiedler kam nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit nun besser ins Spiel und erhöhte mit sechs Punkten hintereinander den Vorsprung auf zehn Punkte. Kurz vor Ende des Spielabschnitts verkürzten die Baskets erneut auf 46:52.

Die ersten Zähler des entscheidenden Viertels gehörten den Gästen. Dann legten jedoch die „langen“ Gieboldehäuser los: Sebastian Felde und Florian Dahlke erzielten acht Punkte in Folge und erhöhten vorentscheidend auf 60:47, ehe Gregor Fiedler und Nikolai Nain nachlegten und die Führung auf 68:51 ausbauten. Nun war der Widerstand der Gäste gebrochen. In den letzten vier Minuten passierte daher nicht mehr viel, so dass die Gieboldehäuser letztlich einen deutlichen Erfolg landeten.

Geschlossene Mannschaftsleistung

Dabei zeigten sie wieder einmal eine geschlossene Mannschaftsleistung. Schlüssel zum Erfolg war dabei die starke Verteidigung: Hardegsen erzielte mit 56 Punkten ganze 20 Zähler unter ihrem sonstigen Saisonschnitt. Nikolai Nain und Holger Kohlrautz sicherten dem Team darüber hinaus zahlreiche Offensiv-Rebounds.

TVG: Fiedler (26), M. Kohlrautz, Nolte, Klein, Rudolph (5), Nain (15), Felde (12), Dahlke (12), H. Kohlrautz (6).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 21:18 Uhr

Das Phrasen-Schwein freut sich: Kaum hatten wir euch am Freitagmittag dazu aufgerufen, uns die abgedroschensten, lustigsten und skurrilsten Phrasen eurer Trainer mitzuteilen, ging auch schon die Post ab. Hier eine erste Auswahl der abgefahrensten Sprüche.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen