Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Holpriger Start nach der Spielpause
Sportbuzzer Sportmix Regional Holpriger Start nach der Spielpause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 14.01.2018
Holpriger Start für SG Hilkerode/Birkungen und ASC Göttingen. Quelle: Finn Lieske
Anzeige
Duderstadt

Man hätte meinen können, das Spiel sei schon von Anfang an entschieden gewesen: Hilkerode/Birkungen steht auf Platz eins der Tabelle der Basketball-Bezirksliga, der ASC 46 Göttingen III auf dem letzten. Nur einen Sieg hatten die Göttinger bisher in der Saison für sich verbuchen können. Doch die SG war nach der Spielpause und weniger Trainingseinheiten in den vergangen Wochen noch nicht in Bestform, dessen war sich auch SG-Coach Johannes Ballhausen bewusst. „Es war ein bisschen holprig, es ist nicht alles gleich gelaufen“, gibt sich Ballhausen kritisch. „Zufrieden war ich nicht gleich“, so der Coach weiter. Trotzdem stand am Ende ein 61:38-Sieg (16:11) für die SG. Chancenlos hingegen war der ASC nicht. Vor allem, wenn sich die Defense des Tabellenführers Unaufmerksamkeiten leistete, nutzten die ASCer sich bietende Gelegenheiten. Einige schnelle Gegenangriffe schienen die SG-Basketballer zu überrumpeln, das Umschalten gelang in einigen Situationen nicht schnell genug. Unter dem Korb taten sich damit Lücken auf, die die Göttinger zu nutzen wussten. In manchen Situationen hätten seine Spieler noch ein wenig „gepennt“, wie Ballhausen es formuliert.

Den Sieg holten sie aber dennoch recht sicher, denn beim Gegner aus Göttingen fehlte es vor allem an der Treffsicherheit. Die zumeist starke Defense der Hilkeröder machte Korbleger und Angriffe aus kurzer Distanz zwar schwer, doch boten sich von der Dreierlinie einige Möglichkeiten, wäre nur genug Treffsicherheit vorhanden gewesen. Dann wiederum verstand es das Team von Ballhausen sich die Bälle zu schnappen und in den Gegenangriff überzugehen.

Trotz Startschwierigkeiten konnte die SG Hilkerode/Birkungen am Sonnabend einen 61:38-Sieg einfahren. Gegen die dritte Auswahl des ASC Göttingen zeigten die Hilkeröder in der Halle der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Duderstadt ihre Klasse. Zugleich läutetet das Derby die Rückrunde der Liga ein.

In der Ballkontrolle leisteten sich die Göttingern zudem einige grobe Schnitzer und ließen sich wiederholt die Bälle im wahrsten Sinne des Wortes aus der Hand nehmen. Die SG mag zwar noch ein wenig im Winterschlaf stecken, doch machte sie das am Sonnabend kaum weniger gefährlich.

Um besser ins Spiel zu finden, gewährte Ballhausen jedem Spieler Zeit auf dem Feld. „Wenn es hart gekommen wäre, hätte ich natürlich nicht so oft gewechselt. Dann hätte ich anders gespielt“, sagte Ballhausen. Verbesserungspotenzial sieht auch SG-Spieler Tom Hegemann: „In der Offense hat viel noch nicht so geklappt, wie es normalerweise klappt.“ Mit der Defense hingegen könne man schon zufrieden sein, findet Hegemann. Viel sei über den Kampf entschieden worden, dort habe seine Mannschaft einfach eine gute Teamleistung gezeigt.

„Gewonnen ist gewonnen, und heute ist der Sieg wichtig“, gab sich Ballhausen am Ende doch noch versöhnlich mit der Leistung seines Teams. Trotzdem wartet aber noch Arbeit auf die Basketballer, denn in der Rückrunde warten noch harte Gegner auf die SG. Ziel sei es aber, am Ende einen der ersten drei Plätze der Liga zu belegen.

Von Finn Lieske

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für das Schlusslicht HG Rosdorf-Grone wird die Luft in der Oberliga immer dünner. Der Tabellenletzte verlor das Kellerduell gegen die SG Börde Handball mit 26:29 (11:15). Trotz der 32:33 Niederlage beim MTV Großenheidorn verließ die HSG Plesse-Hardenberg als moralischer Sieger das Feld.

13.01.2018

Die Oberliga-Handballer des TV Jahn Duderstadt haben auch ihr erstes Spiel im neuen Jahr verloren. Trotz einer anfänglichen 4:1-Führung unterlag der Tabellenvorletzte gegen den VfL Hameln mit 27:31 (15:18) und kassierte damit die neunte Niederlage im zwölften Spiel.

14.01.2018

Seine alljährliche Verbandsratssitzung richtet der niedersächsische Leichtathletikverband Kreis Göttingen am Donnerstag, 18. Januar, aus. Beginn ist um 19 Uhr im Zentrum für Gesundheitssport (ZfG), Wurzelbruchweg 7 in Bovenden.

13.01.2018
Anzeige