Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional "Planungssicherheit ganz wichtiges Gut"
Sportbuzzer Sportmix Regional "Planungssicherheit ganz wichtiges Gut"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 27.04.2017
Mathis Mönninghoff und BG-Maskottchen "Zuffi" während der Pressekonferenz. Quelle: Wenzel
Anzeige
Göttingen

„Das heute ist ein ganz wichtiger Termin“, sagte BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen, der Zufall für eine mehr als 20-jährige Partnerschaft dankte. „Planungssichertheit ist in unserem Geschäft ein ganz wichtiges Gut“, unterstrich er.

Damit ist auch klar, dass das Maskottchen Zuffi weiterhin die BG Göttingen anfeuert. „Zuffi ist vor zwei Jahren zum Basketball gekommen, vorher hat er ja nur Paletten gestapelt. Aber Basketball gefällt ihm sehr gut“, sagte Jörg Rotthowe, Zufall-Niederlassungsleiter in Göttingen.

Thomas Drochelmann, Bereichsleiter Innovationen/Marketing bei der Zufall logistics group, unterstrich, dass auch weiterhin 50 Prozent des Sponsorings in den Jugendbereich fließen. Im Mittelpunkt steht aber das Profiteam. Die BG verfüge momentan über „top guys mit einem Top-Charakter, und das wünschen wir uns auch für die nächsten zwei Saisons“, sagte Drochelmann. Wichtig sei, die Region interessant zu machen, und da seien die BG und der Basketball eine Highlight in Göttingen.

Mathis Mönninghoff als Zufall-Markenbotschafter der BG Göttingen passe gut zum Unternehmen, weil er ein Spieler mit einem „super Charakter“ sei, der insbesondere die jungen Leute anspreche, sagte Drochelmann. Über einen Verbleib des Guards bei den Veilchen wollten sich aber weder die Geschäfsführung noch der Spieler äußern. „Wir würden unheimlich gern mit Mathis verlängern“, sagte Meinertshagen. Es habe bereits Gespräche gegeben, aber „Finales“ sei noch nicht zu vermelden, sagte Mönninghoff, der schätzte, dass dafür nach der Saison der richtige Zeitpunkt ist.

Bedeckt gehalten wurde sich ebenfalls auf die Frage, ob Zufall sein Engagement erhöht. Allerdings gab es Andeutungen: „Die BG entwickelt Ziele, und wir versuchen standzuhalten“, verriet Rotthowe. „Wir sind erst auf dem Weg dahin, ein vernünftiger Bundesligist zu werden“, wiegelte Meinertshagen ab, und Drochelmann verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass es Sponsoren gibt, die dem Beispiel der Zufall-Gruppe nacheifern: „Wir hätten gern noch mehr Mitstreiter, die das Fundament ergänzen.“

Als Beispiel für das Engagement im Nachwuchsbereich führte BG-Pressesprecherin Birte Meyenberg unter anderem das Grundschulprojekt „Veilchen@School“ und das Ostercamp an, bei dem Gaston, der in der U 10 des ASC 46 spielt zum MVP, zum besten Spieler, gekürt wurde. Der Neunjährige saß in der Pressekonferenz neben Mathis Mönninghoff, blieb aber auf die Frage nach seinem Lieblingsspieler bei der Wahrheit: „Sanders“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige