Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Basketball-Regionalliga: ASC 46 lässt sich von VfL Stade überrollen

Nur Damen stark Basketball-Regionalliga: ASC 46 lässt sich von VfL Stade überrollen

In gewohnter Tristesse präsentierten sich die Göttinger Regionalliga-Basketballer. Der ASC 46 ließ sich in eigener Halle vom Erstregionalliga-Spitzenreiter VfL Stade mit 87:64 überrollen. Eine Klasse tiefer blamierte sich die BG 74 im Kellerduell beim Vorletzten SG Braunschweig mit 63:91.

Voriger Artikel
Badminton: SK 56 zufrieden mit der Saison
Nächster Artikel
Jugendhandball: Bei den Mädchen jubelt nur der TSV Landolfshausen

Klare Verhältnisse: Maximilian Kuhle (r.) und sein ASC sind Spitzenreiter VfL Stade um den EX-BGer Jan Christian Both (l.) hoffnungslos unterlegen.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Beide Mannschaften waren offenbar so deprimiert, dass sie keinen Bericht ans Tageblatt schickten. Zurück in der Erfolgsspur sind hingegen die Damen der BG 74 II. Mit dem 70:51-Sieg bei der BG Rotenburg/Scheeßel II festigten sie den fünften Platz.

ASC 46 – VfL Stade 64:87 (28:46). Von Beginn an war der ASC hoffnungslos unterlegen. Die 26:13-Führung nach dem ersten Viertel baute Stade bis zur Pause auf 18 und bis Ende des dritten Durchgangs auf 23 Zähler (66:43) aus. Nur das Schlussviertel gestaltete der ASC ausgeglichen.

Punkte: nicht gemeldet.

SG Braunschweig II – BG 74 91:63 (38:30). Die stark agierenden Max Rosenberg (Topscorer der Partie mit 22 Punkten) und Julian Schmidt waren zu wenig, um die Niederlage des Tabellenachten zu verhindern.

Punkte BG 74: Hefele (10), Konopka (4), Lochter (8), Özbas (5), Rosenberg (22), Schmidt (14).

BG Rotenburg/Scheeßel II – BG 74 II 51:70 (18:33). Von der ersten bis zur letzten Minute lagen die Veilchen in Front. Auch als die Gastgeberinnen eine  Aufholjagd starteten, bei der sie den Rückstand von 15 auf acht Punkte verkürzten, behielt das Team von Trainer Rupert Fabig die Nerven. Für die gute Teamleistung spricht, dass alle Akteurinnen punkteten. Als Topscorerin stach Sarah Hemmerling (19) hervor. 

Punkte BG 74: Dobroniak (13), Goldmann (2), Hemmerling (19), Kaufmann (6), Kulp (9), Redeker (2), S. Schneider (1)0, Schoen (7), Seitz (2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Senkrechtstart

Noch vor einem dreiviertel Jahr drohte das ehrgeizige Ausbildungsprogramm des Basketball-Teams (BBT) Göttingen nach dem sportlichen Abstieg der U-19-Mannschaft aus der Nachwuchsbaketball-Bundesliga (NBBL) kläglich zu scheitern.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
15.12.2017 - 11:48 Uhr

Die Freiluftsaison im Fußballkreis Göttingen-Osterode ist beendet. Die ersten Hallenturniere stehen an. Nur Oberligist SVG Göttingen muss nachsitzen. Am Sonnabend geht es zu Arminia Hannover (14 Uhr) trotz der vermutlich schlechten Platzverhältnisse dort. Bei der SVG sorgt das mindestens für Verwunderung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen