Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Basketball-Turnier am EGD

100 Oberstufen-Schüler Basketball-Turnier am EGD

Am Ende war es wie so häufig: Die Lehrer gaben den Ton an, doch diesmal störte das die Schüler nicht so sehr. Beim traditionellen Basketball-Turnier des Duderstädter Eichsfeld-Gymnasiums setzte sich das Lehrerteam wie im Vorjahr durch und durfte am Ende den Wanderpokal (der jedoch nicht behalten werden darf, sondern jedes Jahr neu ausgespielt wird) in die Höhe stemmen.

Voriger Artikel
Nesselröden und Gieboldehausen mit Erfolgen
Nächster Artikel
Weendern fehlt Libero

Volle Halle: Schüler und Lehrer machen im Basketball die Besten unter sich aus.

Quelle: Lüder

Duderstadt. Elf Oberstufen-Teams mit über 100 Schülern warfen und trafen in der Halle „Auf der Klappe“, fungierten als Schiedsrichter, feuerten ihre Mitstreiter oder buhten, nicht ganz ernstgemeint, das Lehrerteam aus.  „Gegen uns sind die Schüler immer besonders motiviert“, schmunzelte Markus Freckmann, der Sport und Biologie unterrichtet. Gegen seine eigene Tutorengruppe müssen sich die Lehrer ganz schön ins Zeug legen, gewinnen am Ende nur knapp mit 12:8. „Da mussten wir schon ganz schön Gas geben“, lacht Kai Schöbel, im Schulalltag zuständig für die Vermittlung von Französisch, Geschichte und Politik. 

Matthias Heim und Rik Fiedler sind auf Seiten der Lehrer die Trumpfkarten. Heim, Oberliga-Handballer des TV Jahn Duderstadt, überzeugt durch Dynamik und Treffsicherheit, Fiedler, der die Basketball-AG’s leitet und auch selbst beim ASC Göttingen aktiv ist, durch Übersicht und Technik. Szenenapplaus gibt es sogar von den Schülern, als Fiedler seinem Gegenspieler in der Partie gegen die Tutorengruppe (TU) Freckmann den Ball durch die Beine spielt. „In der Jugend habe ich viel Basketball gespielt. Scheinbar ist davon noch ein bisschen hängen geblieben. Hauptsache einen Ball in der Hand“, lacht Heim und bekommt vom Lehrerkollegen Freckmann noch ein Lob ab: „Das ist einer unserer Besten.“

"Man sieht ja, was hier los ist“

Wie sehr sich die Schüler immer wieder über das Turnier freuen, belegt die Tatsache, dass keiner von ihnen vorzeitig den Heimweg antritt. „Die Teilnahme ist freiwillig, aber man sieht ja, was hier los ist“, lobt Freckmann, der das Turnier, bei dem in jedem Spiel pro Team immer mindestens eine Frau auf dem Court aktiv sein muss, auch als „gute Maßnahme gegen den Klausurenstress“ betrachtet. „Im Sportunterricht wird oft vorher extra nochmal Basketball gespielt. Das Turnier ist quasi ein Selbstläufer“, freut sich Freckmann.

Ab und an geht es ruppig zu. Der Großteil spielt vereinsmäßig eher Fußball oder Handball, Basketballer sind in der Minderheit. Das macht sich auch auf dem Spielfeld bemerkbar, doch Blessuren gibt es kaum. „Es bleibt ja meistens alles im Rahmen“, sagt Jonas Dietrich. Der 1,93 Meter lange Zehntklässler spielt beim ASC Göttingen in der U16-Landesliga und freut sich, dass seine Sportart an diesem Nachmittag im Fokus steht. „Es ist schön, dass Basketball so integriert wird. Die meisten spielen sonst Fußball“, berichtet Dietrich, der früher auch als Handballer aktiv war.
Im Finale setzen sich die Lehrer gegen die TG Ach mit 23:12 durch und stemmen anschließend wie anno 2011 den goldglitzernden Pokal Richtung Hallendecke. Die meisten Schüler klatschen, einige pfeifen, aber das ist nicht ernst gemeint.

Von Christian Roeben

Turnier der Mittelstufe: 7 c und 9 e siegen

Beim Basketball-Turnier der EGD-Mittelstufe spielten zuerst die 6. und 7. Klassen gegeneinander. Bei den Sechsklässlern siegte souverän die Klasse 6 d vor der 6 e. Im siebten Jahrgang war die 7 c klarer Gewinner. Im Endspiel setzte sich diese gegen die 6 d mit 8:0-Körben durch und holte den Siegerpokal.

Das Turnier der 8. und 9. Klassen bei einer Spielzeit von jeweils acht Minuten verlief nach ähnlicher Turnierorganisation. Die sechs achten Klassen kämpften intern gegeneinander. Sieger wurde die  8 b vor der 8 f. Bei den 9. Klassen hieß der Gewinner 9 e vor der 9 a. Im Endspiel der 8 b  gegen die älteren Schüler aus der 9 e, die schon als 8 e im vergangenen Jahr den Pokal überraschend gewonnen hatte, lag lange eine Überraschung in der Luft. Letztlich siegte jedoch die 9 e mit 6:4 und verteidigte den Pokal. oh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Basketball-Bezirksklasse

Erst zwei Spiele konnte der Vorletzte der Basketball-Bezirksklasse für sich entscheiden. Eines davon gewann der PSV Münden II gleich zu Saisonbeginn im Gastspiel beim TVG Gieboldehausen. Für diese Niederlage haben sich die Eichsfelder nun mit einem 60:45 (23:31)-Auswärtserfolg im Rückspiel revanchiert.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.01.2018 - 15:01 Uhr

Der SC Weende vermeldet einen Neuzugang: Louis Westerkamp vom SV Quitt Ankum wird den Fußball-Landesligisten ab sofort verstärken. Außerdem kehren einige Langzeitverletzte zurück, wie SCW-Trainer Marc Zimmermann berichtet.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen