Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Basketball: Ulm erzwingt Entscheidungsspiel in Bonn
Sportbuzzer Sportmix Regional Basketball: Ulm erzwingt Entscheidungsspiel in Bonn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 19.05.2015
Quelle: CR (Symbolbild)
Anzeige
Bonn

Mit einem souverän herausgespielten 86:73 (40:30)-Heimsieg glichen die Ulmer in der Best-of-three-Serie gegen Bonn zum 2:2 aus und erzwangen damit das fünfte Spiel. Matchwinner bei den Ulmern waren Center Ian Vougioukas (22 Punkte/10 Rebounds), Flügelspieler Will Clyburn (22/8) und Distanzwurfspezialist Philipp Schwethelm (14), der vier seiner fünf Dreierversuche traf. Der Hauptrunden-Erste aus Bamberg hatte im Viertelfinale die vom Ex-Göttinger John Patrick gecoachten MHP Riesen Ludwigsburg mit drei Siegen aus dem Rennen geworfen.

Im zweiten Halbfinale stehen sich erstmals am Sonntag, 24. Mai (17 Uhr), in der Berliner o2 World der letztjährige Vizemeister Alba Berlin und Titelverteidiger Bayern München gegenüber. Während der Hauptrunden-Zweite Alba mit den EWE Baskets Oldenburg kurzen Prozess machte (3:0 Siege), mussten die Bayern gegen die Skyliners Frankfurt einmal nachsitzen. Nach dem 83:72-Auftaktsieg leistete sich die Mannschaft von Svetislav Pesic beim ersten Auftritt in Frankfurt einen 69:93-Ausrutscher. In den beiden folgenden Viertelfinalpartien gaben sich die Münchener mit 82:64 und 92:71 aber keine Blöße mehr. mig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stark gekämpft, aber am Ende knapp unterlegen – Handball-Oberligist TV Jahn Duderstadt hat sein Auswärtsspiel beim VfL Hameln mit 23:26 (12:10) verloren. Am Ende reichte die Pausenführung den Eichsfeldern nicht, da ihnen im Schlusspurt die Kräfte ausgegangen waren.

17.05.2015
Regional Knapper 28:27-Heimsieg gegen Nienburg - HG Rosdorf-Grone wahrt Heimnimbus

Handball-Oberligist HG Rosdorf-Grone ist auch im vorletzten Heimspiel ungeschlagen geblieben und besiegte auch ohne den angeschlagenen Marlon Krebs den bereits feststehenden Meister HSG Nienburg mit 28:27 (14:12).

17.05.2015

Mit einem 30:17 (14:9)-Auswärtssieg beim abgeschlagenen Schlusslicht HV Lüneburg hat der Verbandsligist HSG Plesse-Hardenberg die Saison auf dem dritten Tabellenplatz beendet und damit das erfolgreichste Spieljahr in der Vereinsgeschichte abgeschlossen.

17.05.2015
Anzeige