Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Beide Teams des ASC 46 nehmen ihre Gegner sehr ernst
Sportbuzzer Sportmix Regional Beide Teams des ASC 46 nehmen ihre Gegner sehr ernst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 09.11.2018
Die ASC-Herren machen den Anfang am Heimspiel-Wochenende. Quelle: r
Göttingen

Königsblauer Doppelpack in der Basketball-Regionalliga: Die Damen und Herren des ASC 46 Göttingen haben in der Sporthalle des Hainberg-Gymnasiums jeweils Heimrecht am Sonnabend.

Den Anfang machen die Herren um 15 Uhr gegen die WSG Königs Wusterhausen. Nach einem spannenden und engen Spiel am vergangenen Wochenende in Westerstede geht es für Headcoach Sebastian Förster und seine Spieler in die nächste schwere Partie. Mit den Brandenburgern kommt ein Gegner nach, der gleich drei Spieler mit Göttinger Vergangenheit in seinem Kader hat: Christoph Tetzner, Acha Njei und Nico Adamczak. Allerdings scheint beim Gast aktuell etwas Sand im Getriebe zu sein: Das Team von Trainerduo Opitz/Bothe kassierte zuletzt drei Niederlagen in Folge. Diese Negativserie wird die Mannschaft in Göttingen stoppen wollen und entsprechend ehrgeizig auftreten. „Vor uns liegt ein hartes Spiel. Wusterhausen hat mit einigen bundesligaerfahrenen Spielern einen imposanten Kader zusammengestellt. Um die Punkte in Göttingen zu behalten, müssen Konzentration und Fokus voll auf den Sieg gerichtet sein“, so Förster.

Drei Stunden später, um 18 Uhr, geht es für die ASC-Damen von Headcoach René Hampeis in der 2. Regioinalliga West gegen den TK Hannover II zur Sache. Nach einem nie gefährdeten Sieg beim Heimdebüt kann das Team um Mannschaftsführerin Leonie Wegmann mit viel Motivation und Vorfreude in das nächste Spiel starten. Eine starke Verteidigung und nicht zuletzt hervorragende Zuschauer-Unterstützung waren Grundlage für den erfolgreichen Heimauftakt. Nach einer guten Trainingswoche rechnet Hampeis mit einem „harten Gegner“. „Mit der Verstärkung von Flavia Behrendt haben die Hannoveranerinnen eine absolute Topscorerin aus der ersten Regionalliga verpflichten können, die uns das Leben schwer machen könnte. Wir werden als Außenseiter versuchen, den Fokus auf unser Spiel zu legen, dann haben wir eine Chance.“

Von Kathrin Lienig/R

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zwei verlorenen Auswärtsspielen muss der TV Jahn Duderstadt beim SV Altencelle punkten, um weiter im Rennen um den Oberligaaufstieg zu bleiben. Die beiden Kellerkinder HG Rosdorf-Grone und der MTV Geismar hoffen in ihren Heimspielen endlich auf den zweiten Sieg.

09.11.2018

Die HG Rosdorf-Grone richtet die 13. Auflage ihres traditionellen Minispielfestes aus: Am Sonntag gehen mehr als 20 Mannschaften aus der gesamten Handball-Region in der Rosdorfer Sporthalle an den Start. Die Minis der HGRG haben sich akribisch vorbereitet – und können den Anpfiff kaum noch erwarten.

08.11.2018

Die Reise für die flippo Baskets BG 74 geht am Wochenende zum Tabellenzweiten. Am Sonnabend um 18 Uhr treten die Veilchen beim Herner TC an.

08.11.2018