Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
„Beim Fußball kann ich mich richtig auspowern“

Junger Sport „Beim Fußball kann ich mich richtig auspowern“

„Fester gegen den Ball treten, mehr laufen, deine Mitspielerin anspielen“, so oder ähnlich leitet Lehrerin Stephanie Trabelsi jeden Dienstagmittag die Fußball-Mädchen-AG der Grundschule Rhumspringe an. Derzeit befinden sich 15 Nachwuchskickerinnen im wöchentlichen Training.

Voriger Artikel
Slomka trainiert Bovender Junioren
Nächster Artikel
Mutter und Tochter: Gemeinsam sind sie stark

Wöchentliches Training: Grundschullehrerin Stephanie Trabelsi gibt den Mädchen der Fußball-AG taktische Anweisungen, ehe sie dem Ball hinterherjagen.

Quelle: Wagner

Seit einem Jahr wollen die Mädchen zeigen, dass sie mit dem runden Leder umgehen können. Anfangs hatte Lehrerin Trabelsi ihre Mädchen in der Halle am Ball, jetzt im Frühling bei schönem Wetter, lassen die jungen Mädchen im Alter von sieben bis neun Jahren das runde Leder draußen laufen. Dabei müssen sich die Schulkinder im Freien auf dem Rasen erst an Fußballschuhe gewöhnen. „Sie müssen regelrecht lernen, damit umzugehen, in der Halle war das Fußballspielen einfacher“, erläutert Trabelsi.  Spielverständnis, diszipliniert in einem Team mitspielen, auch erste Regeln einhalten, das sind die Richtlinien, die sich die jungen Fußballerinnen nach und nach merken sollen.

Übung macht den Meister, das wissen die Mädchen und ihr Einsatz ist fantastisch. Sie geben keinen Ball verloren, wenn Trabelsi zu einem Spielchen angepfiffen hat und so fallen dann Tore hüben wie drüben. Die achtjährige Rhumspringerin Johanna Heinemann meint: „Wir können uns austoben und viele Tore schießen. Das gefällt mir am besten.“ Ihre Mitschülerin Sina Roll aus Rüdershausen sagt: „Ich schieße gerne Tore. Beim Fußball kann ich mich so richtig auspowern.“

Toller vierter Platz

Vor einer Woche nahmen die Rhumspringer Grundschülerinnen erstmals an einem richtigen Wettbewerb auf dem Duderstädter Westerborn teil. Beim großen Fußballturnier der Eichsfelder Grundschulen belegten sie dabei einen tollen vierten Platz, nachdem sie sich im Spiel um Platz drei nur knapp der Vertretung der Duderstädter St.-Elisabeth-Grunschule geschlagen geben mussten.

wew

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
08.12.2017 - 15:24 Uhr

Es kann nur einen geben: André Weide, Abwehrspieler des SCW Göttingen, hat sich bei der Abstimmung über den besten südniedersächsischen Spieler in der Hinrunde der Fußball-Landesliga letztlich klar durchgesetzt. Der 23-Jährige setzte sich beim Sportbuzzer-Voting durch.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen