Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Bettenröder Dressurtage: Anabel Balkenhol nimmt teil

Qualität stimmt Bettenröder Dressurtage: Anabel Balkenhol nimmt teil

Trotz ungewohntem Termin erfreuen sich die Bettenröder Dressurtage bei den Reitern gleichbleibend hoher Beliebtheit. Mit Ablauf der offiziellen Meldefrist verzeichnet Chef-Organisator Phillip Hess ein Ergebnis auf dem hohen Niveau des Vorjahres.

Voriger Artikel
Seniorenbasketball: Ü-45-Herren der BG 74 gewinnen zu Hause
Nächster Artikel
Tennis: TSC-Herren gewinnen erstes Spiel
Quelle: Archiv (Symbolbild)

Bettenrode.  „Wir sind nicht nur mit der Quantität der Meldungen sehr zufrieden, sondern besonders mit der Qualität. Wir werden wieder einige Olympia-Teilnehmer in Bettenrode sehen, das wird Dressursport auf höchstem Niveau“, verspricht Hess, der den Hof Bettenrode betreibt.

Die zehnte Auflage des hochklassigen Dressurturniers findet erstmals nicht im Hochsommer statt, sondern von Donnerstag, 30. Mai, bis Sonntag, 2. Juni. Als Schirmherr fungiert bereits zum dritten Mal Thomas Oppermann – parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Bundestag.

Besonders viele Blicke auf sich ziehen wird erfahrungsgemäß Anabel Balkenhol. Die 41-jährige Berufsreiterin gewann 2010 bei den Weltreiterspielen in Lexington (Kentucky) mit der deutschen Mannschaft die Bronzemedaille.

Dass sie auch derzeit in Topform ist, bewies sie beim 55. Dressur-Derby am vergangenen Wochenende. Hinter der souveränen Deutschen Meisterin Fabienne Lütkemeier wurde sie in der Prüfung mit Pferdewechsel Zweite.

„Mit Healy Bereford und Kristy Oatley haben zwei Australierinnen gemeldet, die schon erfolgreich bei Olympischen Spielen gestartet sind.

Mit bisher 172 gemeldeten Reitern und 500 Starts können wir davon ausgehen, dass wir die Zahlen des vergangenen Jahres noch überbieten werden“, betont Birte Turk vom Organisationsteam, in dem es eine Neuerung gibt.

„Für die sportliche Leitung ist erstmals Klaus Storbeck verantwortlich. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn als ausgewiesenen Fachmann für unser Turnier gewinnen konnten“, unterstreicht Hess.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sieger und Ergebnisse
Parforceritt zum Gewinn des Silbernen Steigbügels: Jörg Schäfer und Gino.

Eine gelungenere Premiere als Gastgeber des Adelebser Reitturniers hätte sich Simeon Graf Wolf Metternich kaum wünschen können. Mit vier Tagen Kaiserwetter, großer Publikumsresonanz, reibungsloser Organisation ohne jeden Zeitverlust und dem spannenden S-Springen um den Silbernen Steigbügel als Schluss- und Höhepunkt glänzte die 39. Auflage des Dressur- und Springspektakels.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.01.2018 - 15:33 Uhr

Rund 340000 Euro: Diesen Betrag investiert der SC Hainberg derzeit in die Modernisierung seines Vereinsgebäudes auf den Zietenterrassen. Jörg Jockel Lohse, seit vier Jahren Vorsitzender der Blau-Weißen, betont: Das ist für uns ein Quantensprung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen