Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bewegliche Abwehr Schlüssel zum Erfolg

Handball-Verbandsliga Bewegliche Abwehr Schlüssel zum Erfolg

Die Verbandsliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg wollen nach einwöchiger Pause ihren Weg ins gesicherte Mittelfeld zielstrebig fortsetzen. Gegner ist Sonnabend um 18 Uhr in der Bovender Halle am Wurzelbruchweg der Tabellenachte TSV Wietzendorf.

Voriger Artikel
SG Rhume will Herbstmeisterschaft einfahren
Nächster Artikel
HG-Mädchen selbstbewusst

Fordert Fortführung der kleinen Erfolgsserie: Marc Wengler (Zweiter von rechts), Torjäger der HSG Plesse-Hardenberg.

Quelle: Pförtner

Bovenden. Die Gäste aus der Lüneburger Heide kommen mit der Zwischenbilanz von drei Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen als Tabellenachter nach Bovenden.  „Wir wollen dort weitermachen, wo wir vor zwei Wochen mit dem 27:19-Sieg gegen Schlusslicht MTV Eyendorf aufgehört haben“, verkündet HSG-Torjäger Marc Wengler (47 Treffer).

Wietzendorf  hat erst eines seiner vier Auswärtsspiele gewonnen. „Dennoch ist es eine gute Mannschaft mit einer starken ersten Sechs“, warnt HSG-Trainer Jens Wilfer. Seine Mannschaft dürfe die erfolgreichsten Werfer wie Rechtsaußen Nils Timme (50 Tore), den Rückraumlinken Henric Müller (43) und Hinrich Bockelmann (31) nicht aus dem Augen verlieren: „Wir müssen auf die Wurfgewalt dieser drei Wietzendorfer Hauptprotagonisten achten“, bläut Wilfer seinen Schützlingen ein.

„Also müssen wir ähnlich wie zuletzt in Zweidorf und in Heidmark oder gegen Eyendorf  beweglich und aggressiv verteidigen. Darin wird der Schlüssel des Erfolges liegen.“

In Wietzendorf hatte nach nur einem Jahr Trainertätigkeit  Frank Worthmann den Verein Ende der vergangenen Saison verlassen. Er hatte das Traineramt des damals beruflich stark eingespannten Detlef Janke übernommen und gab nun den Stab zu Beginn der laufenden Spielrunde wieder an Janke zurück.

„So eine Zitterpartie wie in der vorigen Saison will keiner mehr, wir wollen uns schnell freischwimmen, um so eine enge Kiste zu vermeiden“, sagt Janke, der allerdings den Mittelmann und Torjäger Mirko Eggersglüß (zurück zum Oberligisten HSV Hamburg) verloren hat.

 Von Felix Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jugendhandball-Landesliga

In den Landesligen der Handball-Jugend schnitten die Göttinger B-Mädchen am erfolgreichsten ab. Rosdorf-Grone gewann in Northeim 23:18, Geismar in Groß Lafferde 17:11. Geismars A-Jungen nutzten beim 35:31 gegen Sickte ihren Heimvorteil.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 21:44 Uhr

Interessante Teilnehmer, spannende Fußballpartien und strahlende Sieger: Die 28. Auflage des Günther-Brosenne-Turniers hat auch in diesem Jahr viele Sportfreunde nach Adelebsen gelockt. Den begehrten Wanderpokal sicherte sich am Sonntagabend der FC Grone.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen