Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Bilshäuser Damen festigen dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga

Tischtennis-Bezirksklasse Bilshäuser Damen festigen dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga

Ihren dritten Tabellenplatz in der Tischtennis-Bezirksliga haben die Damen des TV Bilshausen mit einem 8:3-Auswärtssieg beim TTV Scharzfeld gefestigt. Damit hat das Eichsfeldteam sein Soll für die Herbstserie bereits voll erfüllt.

Voriger Artikel
Hart arbeitender Beach-Boy mit Zahnpasta-Lächeln
Nächster Artikel
VfB: Bittere Niederlage

Hochkonzentriert bei der Angabe: Nadine Ortmann kann die Niederlage der Bilshäuser Reserve dennoch nicht vereiteln.

Quelle: Pförtner

TTV Scharzfeld – TV Bilshausen 3:8. Erneut sorgten die TVB-Damen für eine vorzeitige Entscheidung, indem sie beim Auftakt beide Doppel siegreich gestalteten. Dabei rückte das zweite Bilshäuser Gespann mit Nicole Müller/Nadina Schmidt ins Rampenlicht, als es in fünf hart umkämpften Sätzen über das erste Harzer Duo mit Silke Henkel und Nathalie Laib die Oberhand behielt. In den Einzeln punkteten dann alle vier Bilshäuserinnen, wobei Christina Hinrichs eine optimale Ausbeute erzielte: Sie versetzte in ihren drei Einzeln Henkel, Laib und auch Michaela Polley. – TVB: Hinrichs/Rudolph (1), Schmidt/Müller (1), Hinrichs (3), Müller (1), Schmidt (1), Rudolph (1).

Damen-Bezirksklasse

TSV Seulingen II – TSV Jahn Hemeln 6:8. Die Gastgeberinnen gaben zu Beginn beide Doppel ab, denn Ann-Katrin Jagemann und Carmen Nolte wussten ihre Siegchance nicht zu nutzen und unterlagen im fünften Satz unglücklich mit 10:12. In den zwölf Einzeln erreichten die Seulingerinnen zwar einen 6:6- Gleichstand, konnten die Niederlage so aber nicht mehr vereiteln. – TSV II: Morick (2), Jagemann (2), Schulz (2).

TV Bilshausen II – SG Lenglern 3:8. Die TVB-Zweite fuhr zwar beide Eingangsdoppel ein, aber in den Einzeln war man nicht in der Lage, Lenglerns Ex-Oberligaspielerin Renata Perlich zu bremsen. – TVB II: Schlote/Hoffmann (1), Ehrhard/Ortmann (1), Ortmann (1).

SC Güntersen II – TTC Esplingerode 8:0. Der kommende Meister aus Güntersen spielte wie aus einem Guss. Nüchtern betrachtet, besaßen die TTC-Damen nicht einmal die Chance auf den Ehrenpunkt: Alle acht Partien gingen in drei oder vier Sätzen verloren.

Rot-Weiß Obernfeld – GW Hagenberg 1:8. Neben Klaudia Wüstefeld mussten die Obernfelderinnen auch noch Rita Maletzki ersetzen. Damit war die hohe Niederlage im Prinzip schon vorprogrammiert. – RWO: M. Kopp (1).

So geht es weiter

SG Lenglern – TSV Seulingen I (Dienstag, 20 Uhr). Die SGerinnen gelten als erste Anwärterinnen auf den Vizetitel hinter dem SC Güntersen. Es besteht daher kein Zweifel, dass das TSV-Team einen schweren Stand haben wird.

ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.01.2018 - 10:53 Uhr

Der DJK Krebeck veranstaltet am Freitag, 19., und Sonnabend, 20. Januar, ein Hallenfußballturnier. Gespielt wird in der Krebecker Sporthalle. Der Spaß steht am Freitag beim Fußballtennisturnier im Vordergrund, am Sonnabend kommen Mannschaften von F- und D-Jugend sowie Herrenteams zu Einsatz.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen