Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bilshäuser besitzen Heimrecht

Radball: Bilshäuser besitzen Heimrecht

Als Vorbereitung auf die in drei Wochen stattfindende Deutsche Meisterschaft wollen die U-15-Radballer Jannes Heinemann und Felix Stephan von Möwe Bilshausen das niedersächsische Pokalfinale nutzen.

Voriger Artikel
SVG will Titel bejubeln
Nächster Artikel
Erstklassige Geschwister

Fehleranalyse: die Bilshäuser Jannes Heinemann (links) und Felix Stephan im Gespräch mit ihrem Trainer André Sieg.

Quelle: Pförtner

In der Carl-Strüber-Sporthalle am heimischen Sandweg wollen sich sieben Teams den Pokalsieg am Sonntag, 17. Mai, ab 10 Uhr sichern. Gleich drei Duos schickt der Gastgeber dabei ins Rennen. Favorit auf den Pokalsieg ist die erste Mannschaft mit Heinemann/Stephan, die als einziges niedersächsisches Team den Sprung zur DM schaffte.

Mit einem möglichen Pokalsieg würden sie das Double perfekt machen, da sie als amtierender Niedersachsenmeister antreten. Auf dem dritten Rang bei der Meisterschaft landete das zweite Bilshäuser Duo mit Marius Agte und Florian Beck. Bilshausen II schied im DM-Halbfinale aus. Als Bilshausen III gehen die Brüder Janek und Julian Voß in das Pokalfinale. Bei der Niedersachsenmeisterschaft belegten sie den fünften Rang.

Etelsen harter Brocken

Neben den drei Möve-Gespanne werden vier weitere Mannschaften in Bilshausen an den Start gehen. Der härteste Konkurrent der Möven wird dabei der RV Etelsen sein. Denn: Die Etelsener holten sich in dieser Saison den niedersächsischen Vizetitel. Das Teilnehmerfeld wird durch die Paare vom RSVL Gifhorn, RVT Aschendorf und RSV Frellstedt komplettiert. 

mko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
13.12.2017 - 19:22 Uhr

In der Wintersaison ist es das erste große Hallenfußball-Spektakel in der Region und erfährt deshalb regelmäßig große Resonanz. In diesem Jahr wird das Günther-Brosenne-Turnier des TSV Adelebsen zum 28. Mal ausgetragen. Vom 14. bis 17. Dezember kämpfen 16 Teams um den begehrten Wanderpokal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen