Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bjarne Frölich gehört jetzt zum Landeskader

Sommerbiathlon Bjarne Frölich gehört jetzt zum Landeskader

Nesselröden. Sein Erfolgsrezept klingt eigentlich ganz simpel. „Ich bewege mich einfach gerne“, sagt Bjarne Frölich, der Meriten in einer Sportart sammelt, die nur selten im Fokus steht.

Voriger Artikel
Aktive von fünf bis 85 Jahre begeistern Zuschauer
Nächster Artikel
Entäuschung für Hilkeröder Basketballer

Treffsicher und laufstark: Bjarne Frölich von der Schützenbruderschaft Nesselröden ist ein erfolgreicher Sommerbiathlet. Den Sprung in den Landeskader hat er bereits geschafft.

Quelle: Blank

Sommerbiathlon, diese Kombination aus Crosscountrylauf und Schießen, hat es dem Realschüler angetan. Zwar betreibt der 13-Jährige seine Sportart erst seit etwas mehr als einem Jahr, kann jedoch schon etliche beachtliche Erfolge vorweisen. Im vergangenen Jahr siegte er bei seinem Debüt in der Schülerklasse der Niedersachsen-Trophy, die sich aus insgesamt sechs Läufen zusammensetzt. Seine starken Leistungen scheint Bjarne problemlos konservieren und gar noch ausbauen zu können, denn auch die Wettkampfserie 2011 startete er mit einem Erfolg: In Groß Hehlen gewann er kürzlich mit fast vier Minuten Vorsprung, schoss null Fehler und ließ seinen Konkurrenten auch läuferisch keine Chance.

„Bjarne ist sehr sportlich und läuft ganz stark“, sagt Fabian Napp, den die Erfolge seines Trainingspartners nicht verwundern: „Ich habe gleich gesehen, dass Bjarne sehr sportlich ist und viel Potenzial hat.“ So viel Potenzial, dass er nach seiner Teilnahme an den deutschen Meisterschaften im vorigen Jahr in Altenberg in den Landeskader berufen wurde. „Ich hätte nie damit gerechnet, dass das klappen könnte“, erinnert sich das Nachwuchstalent, der zwar nur „von Wettkampf zu Wettkampf“ denkt, sich aber auch für die kommenden Monate viel vorgenommen hat und unbedingt wieder bei den Deutschen Meisterschaften an den Start gehen will.

Dafür investiert Bjarne viel Zeit und Energie, steckt diese aber nicht nur in die eine Sportart Sommerbiathlon. Daneben spielt der Bayern München-Fan noch Fußball in der C-Jugend des TSV Nesselröden und greift in seiner Freizeit auch gerne zum Tischtennisschläger. Ohne Zeit- und Energieaufwand, sagt Freund und Trainingspartner Fabian Napp, geht es auch nicht. „Man muss hart trainieren und vor allem diszipliniert sein. Wir laufen immer, egal, ob draußen die Sonne scheint oder ob es regnet.“ Schließlich gilt es, nach einem anstrengenden Lauf noch genug Konzentration und Ruhe aufzubringen, um möglichst zielgenau seine Schüsse abfeuern zu können. Doch genau diese anspruchsvolle Kombination reizt den 13-Jährigen: „Schnell zu laufen und konzentriert zu schießen ist eine tolle Herausforderung und macht mir Spaß.“

Das Gewehr wird beim Sommerbiathlon übrigens, im Gegensatz zum normalen Winterbiathlon, beim Laufen nicht mitgenommen, sondern am Schießstand gelassen. „Sonst würde es beim Laufen hin- und herschwanken und zu sehr stören“, erklärt Napp, der ebenfalls schon im Landeskader stand. Ganz wichtig, erklären die beiden jungen Sportler, ist auch die Vorabinspektion der jeweiligen Strecke, schließlich sollen sich Baumwurzeln oder ähnliche naturbelassene Hindernisse nicht als Stolperfallen erweisen und wertvolle Sekunden kosten.

Ein Ende seiner Entwicklung und seines Ehrgeizes sei nicht in Sicht, schmunzelt der Blondschopf. Das sieht auch Napp so. „Perspektive gibt es für Bjarne auf jeden Fall“, bestätigt der 23-jährige landwirtschaftlich-technische Assistent, der sein eigenes Pensum berufsbedingt zurückschrauben musste. Zukunftssorgen müssen sich die Verantwortlichen in Nesselröden jedoch nicht machen – mit Bjarnes neunjährigem Bruder Malte steht schon das nächste Talent bereit.

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.11.2017 - 17:40 Uhr

Der Fußballklub I. SC Göttingen 05 fühlt sich noch immer heimatlos: kein gemeinsames Trainingsareal, kein Vereinsheim. Nun wurde das Thema auf 05-Initiative im Sportausschuss behandelt und es kommt etwas Bewegung in die Sache.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen