Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Boone und Jacobson sind jetzt bei der Sparkasse

Basketball-Profis als „Botschafter“ Boone und Jacobson sind jetzt bei der Sparkasse

Die Sparkasse Göttingen hat ein deutliches Zeichen zur Erhaltung des Erstliga-Basketball-Standortes Göttingen gesetzt. Die Vorzeige-Veilchen Jason Boone und Ben Jacobson sind jetzt Angestellte des Bankhauses. In seiner Ansprache betonte Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, wie wichtig es ist, sich die richtigen Sponsoren zu suchen.

Voriger Artikel
Happy End in der Godehardhalle
Nächster Artikel
Julia und Jan holen sich die Silbermedaille

Langjährige Partnerschaft intensiviert: Sparkassen-Chef Rainer Hald (Mitte) mit seinen neuen Angestellten Ben Jacobson und Jason Boone (5. und 6. v. l.) sowie Martin Lindemeier, S-5-Geschäftsführer Marc Franz, Basketball-Trainer John Patrick und Ulli Frank (v. l.).

Quelle: Mischke

„Image, Seriosität, Ausrichtung auf ein langfristiges Sponsoring und gut funktionierende Netzwerke. Das sind die wesentlichen Faktoren, die es unbedingt zu beachten gilt. Die Sparkasse glänzt in all diesen Bereichen“, betonte Hald. Der Sparkassen-Chef legte den Finger noch ein wenig tiefer in die Wunde, die bei Erstliga-Lizenzträger Starting five (S5) aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit des Namenssponsors MEG klafft. „Der Vertragsabschluss mit der MEG – einem Unternehmen, das in einem ähnlichen Feld arbeitet wie wir – war für uns schwierig, zumal die Starting five uns nicht informiert hatte. Wenn wir im Sommer ausgestiegen wären, dann wären weitere Sponsoren auch gegangen. Aber wir haben sie nicht im Stich gelassen und haben im Sommer diesen Vertrag vereinbart“, fügte Hald an.

Der Sparkassen-Chef war aber nicht nachtragend und fand schnell auch versöhnliche Worte. Es sei intern intensiv diskutiert worden, denn nicht alle stünden dem Profi-Basketball positiv gegenüber. Den Ausschlag für die Unterstützung habe letztlich die Strahlkraft des Basketballs gegeben: „Überregional tritt der Göttinger Sport nur beim Tanzen und Basketball auf. So wird der Bekanntheitsgrad der Region gesteigert, und davon profitiert auch die Wirtschaft. Sowohl die Damen als auch die Herren sind große Sympathieträger“, unterstrich Hald. Ulli Frank, S-5-Gesellschafter, betonte, dass „jetzt zwei gute und erfolgreiche Marken enger zusammenarbeiten“.

„Ich freue mich sehr, hier arbeiten zu dürfen und bin sehr aufgeregt. Es gibt mir die Möglichkeit, mein Leben nach meiner Basketball-Karriere besser zu planen. Göttingen ist schon unsere Heimat geworden, wir sind seit drei Jahren hier“, sagte Jason Boone. Er erhofft sich, einen „Einblick ins Marketing“ zu bekommen, denn so würde er seinem „Studium Praxiserfahrung anfügen“. Ähnlich blickt Jacobson der Aufgabe entgegen.

Klinsmann war Botschafter

Wie genau die Arbeit als „Botschafter der Sparkasse“ aussehen wird, ist noch nicht bekannt. „Sie sollen mit Kindern und Schülern arbeiten“, verrieten Michael Rappe, Direktion Vorstandsreferat und Kommunikation, und Frank Sickora, Leiter des Bereiches Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der Sparkasse Göttingen. Martin Lindemeier, Ex-Assistenztrainer der Erstliga-Basketballer und Lehrer am Felix-Klein-Gymnasium, sagte: „Wir werden an Aktionen beteiligt sein. Es gibt ja schon die Kooperation zwischen FKG und BG 74. Jetzt sind die Schüler noch näher an den Profis dran, das kann nur positiv sein.“
Die Sparkasse hat mit dem „Botschafter-System“ gute Erfahrungen gemacht. Zuletzt war Zehnkämpfer Jacob Minah bei dem Kreditinstitut angestellt. Über die Anzahl der Wochenarbeitsstunden der bis Juli 2010 laufenden Verträge war nichts zu erfahren. Sparkassen-Chef Hald verriet aber schmunzelnd: „Headcoach John Patrick kann sich sicher sein, dass seine Akteure bei allen Trainingseinheiten und Spielen zur Verfügung stehen. Das Konzept ist gut und aus dem Fußball bekannt. Bei meiner Ex-Bank war damals Jürgen Klinsmann angestellt.“

Von Mark Bambey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.01.2018 - 20:28 Uhr

Toller Jugendfußball beim 4. Audi Göttingen Cup für C-Junioren in der THG-Halle

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen