Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Breitenberg ohne Angst

Fußball-Bezirksliga Frauen Breitenberg ohne Angst

Ein Kreisderby erwartet die Fußballerinnen des SV Germania Breitenberg: Am Sonnabend, 6. November, empfängt der Bezirksliga-Zweite die Reserve von Sparta Göttingen. Der Ball rollt ab 14 Uhr auf dem Breitenberger Sportplatz.

Voriger Artikel
Veilchen zapfen zusätzliche Finanzquellen an
Nächster Artikel
Kleine Halle ein Vorteil

Engagiert: Breitenbergs Stürmerin Annika Nickel (links), erwartet heute zum Heimspiel die Reserve des Oberligisten Sparta Göttingen.

Quelle: Tietzek

„Eigentlich müssten wir mittlerweile so viel Selbstbewusstsein haben, dass wir vor keinem Gegner mehr Angst haben müssen“, erklärt Germanias Coach Joachim Nolte. „Wir sind ganz oben dran und wollen auch auf einem vorderen Plätzen überwintern“, macht er klar. Dass diese Ambitionen nicht unberechtigt sind, zeigte vor Wochenfrist ein mehr als klarer 7:2-Erfolg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer FC Eisdorf, auf den das Eichsfeldteam nunmehr zwei Zähler Rückstand hat.

Nolte rechnet fest damit, dass die „Zweite“ von Sparta mit Spielerinnen der Oberliga-Garnitur auflaufen wird. Nichtsdestotrotz soll im Rückspiel gegen die Kreisstädterinnen mehr herausspringen, als das magere 0:0-Remis aus dem ersten Saisonvergleich.

Hadamek muss passen

Vier Begegnungen sind am Wochenende auf dem Breitenberger Sportplatz angesetzt. Der Germania-Trainer geht zwar nicht davon aus, dass alle davon auch stattfinden werden, doch hofft er darauf, dass zumindest seine Elf auflaufen kann. Fehlen wird neben den Langzeitverletzten (Wiebke Kutzborski, Jenny Uhde und Sonja Hoppmann) im Heimspiel auch Mittelfeldspielerin Beate Hadamek, die aus beruflichen Gründen heute passen muss. Dennoch sind die Eichsfelderinnen optimistisch, dass sie die Begegnung auch ohne diese Aktivkräfte für sich entscheiden können. Dabei hoffen sie besonders auf die Durchschlagskraft ihrer Stürmerinnen.

kku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen