Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Breitenbergerinnen ziehen ins Endspiel ein

Fußball-Bezirkspokal Breitenbergerinnen ziehen ins Endspiel ein

Sie sind die Überraschung: Als einziger Bezirksliga-Vertreter waren die Frauen des SV Germania Breitenberg in das Halbfinale des Fußball-Bezirkspokals eingezogen, und von dort schafften sie nun den Sprung ins Endspiel. Daheim gab es den dafür benötigten 3:1 (2:1)-Erfolg über den klassenhöheren FC Eintracht Northeim.

Voriger Artikel
Seulingen gelingt Remis im Nachbarschaftsderby
Nächster Artikel
Euphorie beim SCW

Torschützin: Breitenbergs Nicole Edwards (links) enteilt Northeims Stephanie Born und markiert den Treffer zum 3:1-Endstand.

Quelle: Straubel

Die Gastgeberinnen besaßen bereits in der dritten Minute den ersten Hochkaräter, doch Martina Trappe scheiterte an der Torfrau. 120 Sekunden später ging ein Schuss der Germanin Annika Nickel knapp über den Kasten. Die sonst oft bemängelte Abschlussschwäche des Eichsfeldteams sollte in den folgenden zehn Minuten dann allerdings nicht zum Tragen kommen, denn Trappe brachte ihre Elf mit einem Doppelschlag (8., 15.) mit 2:0 in Führung. 

Vorentscheidung verpasst

Danach hätten die Platzbesitzerinnen locker auf 4:0 erhöhen können, doch anstatt für die Vorentscheidung zu sorgen, ließen sie die Gäste mit dem Anschlusstreffer zurück ins Spiel kommen. „Wir haben es mal wieder unnötig spannend gemacht“, kommentierte Coach Joachim Nolte. Dies bezog er auch auf den zweiten Abschnitt, in dem seine Schützlinge wieder dominierten, ihre Fans jedoch bis zwei Minuten vor dem Spielende auf die Folter spannten. Für die Erlösung sorgte Nicole Edwards, die nach einem Konter zum 3:1 einschob.

Im Finale des Bezirkspokal-Wettbewerbs treffen die Germaninnen entweder auf SV Gifhorn oder MTV Wolfenbüttel. Die beiden Bezirksoberligisten ermitteln allerdings erst in zwei Wochen den Sieger ihrer Halbfinalbegegnung und damit dann den Breitenberger Endspielgegner.

Germania: Wepel – Gastel – Männecke, Nachtwey – Bloch, W. Kutzborski, Hadamek, Herberholz, Edwards – Nickel (65. Geller), Trappe.

Tore: 1:0 Martina Trappe (8.), aus dem Gewühl nach einer Hereingabe von der rechten Seite; 2:0 Trappe (15.), schiebt nach einem Steilpass ins rechte lange Eck ein; 2:1 (42.), Breitenbergs Torfrau Sonja Wepel wird umspielt; 3:1 Nicole Edwards (88.), nach Konter.

Kristin Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen