Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Burgenteam feiert 13. Sieg im 14. Spiel

Handball-Verbandsliga Burgenteam feiert 13. Sieg im 14. Spiel

Die HSG Plesse-Hardenberg, Tabellenführer der Handball-Verbandsliga, bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. In Bad Nenndorf gewannen die Schützlinge von Trainer Dietmar Böning-Grebe bei HSG Schaumburg Nord II am Ende noch deutlich mit 29:21, nachdem die Südniedersachsen zur Pause überraschend mit 11:12 zurückgelegen hatten.

Voriger Artikel
TuSpo Weende holt Sieg gegen Neustadt
Nächster Artikel
Weende gewinnt gegen Neustadt 3:1
Quelle: dpa (Symbolbild)

Bovenden. Das Burgenteam feierte den 13. Sieg im 14. Spiel. Die HSG Schaumburg Nord II muss hingehen nach der zehnten Niederlage mehr denn je um den Klassenverbleib bangen.

Die HSG Plesse-Hardenberg lag im ersten Durchgang mit 6:10 zurück, verkürzte in der Folge dann Zug um Zug und zeigte ihr wahres Gesicht. „In der zweiten Halbzeit waren wir echt stark und haben den Gastgebern vor allem durch unsere kompakte Abwehr den Zahn gezogen“, berichtete Torwart Marcus Ahlborn. Über 15:14, 21:16 und 26:18 zog das Burgenteam auf und davon. „Wir waren per saldo die bessere Mannschaft, haben das Tempo hochgehalten und vor allem auch durch die starke Deckung verdient gewonnen“, gab sich Trainer Dietmar Böning-Grebe deutlich entspannt.

Seinen ersten Höhepunkt erfährt der „heiße Februar“ am kommenden Sonnabend um 19.30 Uhr in Bovenden gegen den direkten Verfolger TSV Burgdorf III, der an diesem Wochenende mit souveränen dem 40:21-Sieg gegen den TSV Wietzendorf ein Ausrufezeichen setzte.

Tore HSG: Brand ((9/5), Beyer. P.Schindler (je 5), Grobe, Herrig (je 3), Becker, Jetzke, S. Schindler und Smidt (je 1) teilten sich die Tore des Burgenteams.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen