Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Cirkel lässt höher gewettete Konkurrenz hinter sich

Leichtathletik Cirkel lässt höher gewettete Konkurrenz hinter sich

Es gibt sie wieder: die Bahneröffnung der Leichtathleten im renovierten Jahnstadion. Vor allem der Nachwuchs aus der Region präsentierte sich bei guten äußeren Bedingungen am ersten Maiwochenende in ausgezeichneter Frühform.

Voriger Artikel
Neu formierte Generals müssen Lehrgeld zahlen
Nächster Artikel
Herren 40 punkten zum Auftakt

Verbessert sich im Hochsprung auf 1,61 Meter: die LGGerin Lara Altmann.

Quelle: Pförtner

Wie schwer es sein kann, Leichtathletikmeetings mit mindestens regionalen Ansprüchen wieder zu etablieren, mussten die Organisatoren der LGG bei ihrer Bahneröffnung im Jahnstadion erfahren. Nachdem die Anlagen wegen ihres maroden Zustandes jahrelang für entsprechende Veranstaltungen nicht mehr zur Verfügung standen, hatte man für 2009 Bahneröffnungswettkämpfe ausgeschrieben, deren Teilnehmerzahlen den Vorstellungen des Ausrichters letztlich nicht gerecht wurden. War der Zuspruch bei den Schülerklassen (M/W10-15) noch akzeptabel, hatte man bei der A- und B-Jugend sowie den Männern und Frauen doch auf eine deutlich höhere Athletenzahl spekuliert.

Dass dennoch einige zum Teil hochklassige Leistungen zustande kamen, war der Verdienst des lokal relativ hohen Leistungsniveaus. Überzeugen konnten vor allem die Weit- und Hochspringer. Im Weitsprung der männlichen Jugend kam Hallen-Landesmeister Jan Brunken (LGG) bei seinem zweiten Bahnwettkampf der Freiluftsaison im besten Versuch auf 6,80 m. Bei der weiblichen Jugend A sprang Vera Maria Merten (LG Eichsfeld) 5,55 m.

Spitzenresultat für Ziesing

Gleich zweimal erzielte M-14-Schüler Torben Ziesing ein Spitzenresultat in landesweitem Rahmen. Das Mehrkampftalent der LG Eichsfeld verbesserte sich im Hochsprung auf 1,70 m und stieß die Kugel auf 12,61 m. Ihren hohen Ansprüchen gerecht wurde Lara Altmann (LGG) im Hochsprung der W-15-Schülerinnen, indem sie sich auf hervorragende 1,61 m verbessern konnte.

Zu einem Spektakel erster Güte geriet der 1500-Meter-Lauf der Männer und männlichen Jugend. Schnellster im Schlussspurt war überraschend Jasper Cirkel (LGG), der sich in 4:09,47 Min. gegen seine höher gewetteten Vereinskameraden Sebastian Hanelt, den A-Jugendlichen Matthis Reichert und Knut Höhler durchsetzen konnte. In der männlichen Jugend B dominierte im Duell zweier Landesmeister Paul Lennart Kruse (LGG) gegen Julian Clausen (LGE) in 4:13,05 Min. deutlich. Bei den Frauen verbesserte sich Coline Ricard (LGG) auf 4:53,18 Minuten.

Weitere Resultate

Männliche Jugend A: 100 m: Jan Brunken (LGG) 11,52 Sek.; MJB: 100 m: Rene Steinmetz (LGE) 11,77 Sek.; 300 m: Martin Schmalz (LGE) 36,61 Sek.; Hochsprung: Robert Lamersdorf (LGG) 1,76 m; 4 x 100 m: LG Eichsfeld 44,99 Sek. – Schüler A: M 15 – Kugelstoß: Felix Gawor (LGE) 11,98 m; M14 – 100 m: Torben Ziesing (LGE) 12,99 Sek.; 60 m Hürden: Ziesing 12,97 Sek.; 1000 m: Henrik Steenken (LGG) 2:56,27 Min. – Schüler B: M 13 – 75 m: Calvin Klein (Mühlhausen) 10,71 Sek.; 60 m Hürden: Benedikt Kurth (LGE) 11,04 Sek.; M 12 – 1000 Meter: Jonas Richardt (Mühlhausen) 3:19,99 Min.; Hochsprung: Lorenz Küstner (LGG) 1,35 m, Weitsprung: Küstner 4,37 m. – Schüler C: M 10 – 50 m: Ragnar Geveke (TSV Ebergötzen) 7,99 Sek.; Weitsprung: Luca Nörenberg (LGG) 4,00 m.

Weibliche Jugend B: Hochsprung: Vanessa Holland (Osterode) 1,53 m, Weitsprung: Helen Küstner (LGG) 5,15 m. – Schülerinnen A: 4 x 100 m: LG Göttingen 53,32 Sek.; W15 – 80 m Hürden: Lara Altmann (LGG) 12,67 Sek.; Kugelstoß: Antonia Reinecke (LGG) 10,46 m; W14: 300 m: Anna-Maria Trappe (LGE) 46,20 Sek.; 800 m: Philine Fleckenstein (LGG) 2:36,47 Min., 60 m Hürden: Zara Moschner (LGG) 13,83 Sek., Hochsprung: Line Eichmann (Ebergötzen) 1,40 m; Weitsprung: Marie Kreikenbohm (LGG) 4,68 m, Kugelstoß: Kreikenbohm 10,68 m. – Schülerinnen B: W13 – Kugelstoß: Merle Henkel (TG Münden) 8,03 m; W12 – 800 m: Anna Seise (Mühlhausen) 2:43,58 Min.; 60 m Hürden: Lisa Jung (LGG) 11,63 Sek., Weitsprung: Jung 4,40 m, Kugelstoß: Jung 7,94 m. – Schülerinnen C: W10 – 50 m: Josephine König (LGG) 8,13 Sek., Hochsprung: König 1,20 m.

Gerd Brunken

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen