Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
DJK ist im Topspiel
 nur Außenseiter

DJK ist im Topspiel
 nur Außenseiter

Am nächsten Spieltag der 1. Tischtennis-Bezirksklasse müssen DJK Krebeck und TSV Seulingen II erneut zu den Schlägern greifen. Während die Seulinger Reservisten daheim auf ein erneutes Erfolgserlebnis hoffen, stehen die Krebecker – trotz ihres derzeitigen zweiten Tabellenplatzes – vor einer schier unüberwindlichen Hürde.

Voriger Artikel
SG-Jungen besitzen Heimrecht
Nächster Artikel
Doppel geben Ausschlag für Torpedo-Erfolg

Schwerer Gang: Markus Lüttich und deine Krebecker Mannschaftskameraden fahren lediglich als Außenseiter zum Schlagerspiel bei Spitzenreiter Göttingen II.

Quelle: Jelinek

ASC Göttingen II – DJK Krebeck (Sonnabend, 15 Uhr). Gegenüber allen Mannschaften dieser Klasse besitzt die noch ungeschlagenen ASC-Zweite einen entscheidenden Vorteil: Sie ist in allen drei Paarkreuzen ausgezeichnet besetzt. Das werden sicherlich auch die Gäste aus dem Eichsfeld zu spüren bekommen, die jedoch ihr Fell so teuer wie nur möglich verkaufen wollen. Mit Spannung wird das Einzel der beiden früheren Landesliga-Akteure Jan-Hendrik Gaedtke (ASC) und Maurice Hann (DJK) erwarten und vermutlich auch den Höhepunkt dieser Partie bilden.

TSV Seulingen II – SC Weende (Sonnabend, 16 Uhr). Unerwartet haben die TSV-Reservisten aus den zwei letzten Spielen drei Punkte eingefahren. Diesen Trend wollen sie nun fortsetzen, aber der Gegner aus dem Göttinger Stadtteil verfügt über routinierte Spieler: Bestens bekannt sind den Eichsfeldern vor allem Spitzenakteur Roman Seydlowsky und Michael Meding. Aus Seulinger Sicht wäre es wichtig, dass dieses Mal alle sechs Stammspieler an Deck sind, denn damit würden die Chancen auf den dringend benötigten zweiten Saisonsieg steigen.

2. Bezirksklasse

SG Rhume II – TTC Esplingerode (Freitag, 20.15 Uhr, Rhumspringe, Schulturnhalle). In diesem Eichsfeldschlager geht es um die Halbzeitmeisterschaft: Beide Mannschaften befinden sich auf Augenhöhe, dann sie haben am letzten Spieltag gegen den TTV Geismar III jeweils einen 9:4-Sieg gelandet. Daher ist in Rhumspringe mit einem offenen Schlagabtausch zu rechnen.

RW Obernfeld – Dransfelder SC II (Sonnabend, 17 Uhr). Im Brennpunkt steht in diesem Match das Einzel zwischen den Spitzenakteuren Johannes Pennekamp (RWO) und Thomas Heede (DSC). Beide Topspieler rangieren in der Einzelstatistik auf den ersten Rängen und können der Begegnung ihren Stempel aufdrücken.

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 21:18 Uhr

Das Phrasen-Schwein freut sich: Kaum hatten wir euch am Freitagmittag dazu aufgerufen, uns die abgedroschensten, lustigsten und skurrilsten Phrasen eurer Trainer mitzuteilen, ging auch schon die Post ab. Hier eine erste Auswahl der abgefahrensten Sprüche.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen