Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
DM-Titel und Art Award für Dance Academy

Hip Hop: Junioren-Formation DM-Titel und Art Award für Dance Academy

Einen grandiosen Erfolg feierte die Junioren-Formation der Göttinger Dance Academy, Get Hype, bei der Deutschen Meisterschaft im Video-Clip Dancing in der Heidelberger Kongresshaus-Stadthalle.

Voriger Artikel
Veilchen wollen zu Hause in die Erfolgsspur zurück
Nächster Artikel
VSG Göttingen empfängt angeschlagenen Gegner

Klasse für sich: Junioren-Formation Get Hype begeistert bei Deutscher Meisterschaft Jury und Publikum.

Quelle: EF

Der Hip-Hop-Nachwuchs aus Südniedersachsen holte mit großem Vorsprung vor der nationalen Konkurrenz den Titel. Zusätzlich wurde das Team für die beste künstlerische Darbietung des Turniers mit dem Art Award ausgezeichnet. Rhythm Attack, die Erwachsenen-Formation der Dance Academy, musste sich mit Rang vier begnügen.

Beim Schluss- und Höhepunkt der bundesweiten Turnierserie verwandelten mehr als 2500 Zuschauer die Heidelberger Halle in einen Hexenkessel. Sie feierten frenetisch die großenteils spektakulären Vorstellungen der rund 1200 Aktiven in den besten Formationen Deutschlands, die sich über ein erfolgreich absolviertes Turnier für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert haben. Die etablierten Formationen der Bundesliga im Video-Clip Dancing konkurrieren hier mit den Herausforderern aus den Regionalmeisterschaften zusammen.„Dieses Turnier ist etwas ganz Besonderes, sowohl was das Niveau der Darbietungen angeht als auch die Stimmung in der Halle“, schwärmte Daniel Decavele von der Dance Academy.

Konkurrenz distanziert

Mit den größten Applaus erhielt verdientermaßen die tolle Performance von Get Hype. Mit einer Gesamtnote von 1,5 und einen Abstand von weiteren 1,5 Punkten ließ das Göttinger Team die Konkurrenz weit hinter sich. Ein wenig Pech hatte in Heidelberg Rhythm Attack. Belegte die Gruppe nach der Vorrunde noch punktgleich mit drei Formationen den ersten Platz, so musste sie sich nach dem Finale trotz der hervorragenden Gesamtnote 1,4 mit Platz vier zufrieden geben. Der Abstand zu den oberen Plätzen betrug nur jeweils 0,1 Punkte.

Beide Formationen sicherten sich mit ihren überzeugenden Leistungen souverän ihren Platz in der Video-Clip-Dancing-Bundesliga, die sich aus den besten Formationen dieses Turniers bildet. Darüber hinaus sicherten sich die Göttinger die Teilnahme am Bundesliga-Pokalturnier im Februar 2010.

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
18.01.2018 - 17:20 Uhr

Fußball-C-Junioren aus acht Bundesländern kommen nach Göttingen: Am Wochenende steigt in der Halle des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) der vierte Audi-Göttingen-Cup mit 34 Teams. Titelverteidiger ist die JSG Sparta Croatia Weende, allerdings wartet starke Konkurrenz aus dem Norden auf die Junioren.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen