Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Dani El Eid ist in Breitenberg der tragische Held

Fußball-Bezirkspokal Dani El Eid ist in Breitenberg der tragische Held

Carsten Lakies’ Traum vom Erreichen des DFB-Pokals ist bereits in der ersten Runde des Bezirkspokals ausgeträumt. Seine SVG musste sich bei SV Germania Breitenberg nach Elfmeterschießen mit 7:8 geschlagen geben. Sehr souverän haben hingegen FC Grone und TSV Landolfshausen den Sprung in die zweite Runde geschafft.

Germania Breitenberg – SVG 8:7 (4:4, 2:2). Der tragische Held dieses Abends heißt Dani El Eid. Vier lupenreine Treffer markierte der SVG-Stürmer während der regulären Spielzeit, hielt seine favorisierte Elf erst im Spiel und sorgte in der 72. Minute auch für die erstmalige Führung des Landesligisten. Im entscheidenden Moment spielten Publikumsliebling El Eid dann allerdings seine Nerven einen Streich. Er schoss den letzten Elfmeter zu lässig, so dass Germania-Keeper Laule parieren konnte und so zum umjubelten Matchwinner wurde.

Die Zuschauer in Breitenberg sahen 90 Minuten lang einen packenden Schlagabtausch, bei dem die Breitenberger Defensive zu Beginn selten im Bilde und El Eid zur rechten Zeit immer zur Stelle war. Die Germanen hatten hingegen ein wenig überraschend des Öfteren Erfolg mit langen Diagonalpässen. „Das 4:4 hätte nie und nimmer mehr fallen dürfen. In den letzten 15 Minuten hatten wir die Partie voll im Griff. Aber so passt das eben ins Bild. Wir haben zu viele Fehler gemacht und sind bitter bestraft worden“, resümierte SVG-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel. – Tore: 1:0 Simmert (5.), 1:1 El Eid (14.), 2:1 Kühne (22.), 2:2 El Eis (44.), 3:2 Kühne (51.), 3:3 El Eid (59.), 3:4 El Eid (72.), 4:4 Friedrichs (90.).

TSV Landolfshausen – Tuspo Weser Gimte 4:0 (3:0). Die Mannschaft von Trainer Martin Wagenknecht ist mit einer guten Leistung souverän in die zweite Runde eingezogen. „Wir haben kompakt gestanden und so das Flügelspiel der Gimter nicht zugelassen. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, bilanzierte Ingo Müller nach dem Duell der beiden Bezirksligisten. Sehr froh war der Ex-Coach und die heutige rechte Hand Wagenknechts darüber, dass die Landolfshäuser endlich mal ihre Chancen genutzt haben. Lediglich in der zweiten Hälfte zeigte der TSV die alten Abschlussschwächen. Die beste Möglichkeit vergab Doroszczyk, als er eigensinnig abschloss, anstatt auf den vollkommen frei stehenden Junge zu spielen (75.). – Tore: 1:0 Junge (10.), 2:0 Sosinski (35.), 3:0 Sosinski (38.), 4:9 M. Jünemann (57.).

SV Südharz – FC Grone 2:4 (0:1). Der FC Grone schießt sechs Tore, muss sich aber mit einem 4:2-Sieg begnügen, da Behrens und Reinhardt in die eigenen Maschen treffen. „Das war ein besseres Trainingsspielchen, unser Keeper Kobold wurde nicht einmal vom Gegner geprüft“, sagte FC-Coach Wilfried Rusteberg. Ins gegnerische Gehäuse trafen die Groner Leuze (2), Schötzau und Bilgeshausen.

Auch heute Abend bietet sich den Fußball-Interessierten ein spannungsgeladenes Pokal-Match. Auf dem eigenen Platz will Bezirksliga-Aufsteiger TSV Bremke/Ischenrode ab 19 Uhr den Heimvorteil nutzen, um den in der Bezirksliga etablierten SC Hainberg aus dem Wettbewerb zu werfen. Die Bremker präsentierten sich beim Sparkasse-Göttingen-Cup in formidabler Frühform und vor allem offensivstark und torhungrig. Nachdem sie im Viertelfinale den TSV Holtensen mit 10:3 bezwangen kam das Aus im Halbfinale gegen den SCW Göttingen erst nach Elfmeterschießen. Es scheint so, als dürfen sich Zuschauer heute Abend auf viele Treffer freuen.

Von Mark Bambey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen