Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Das Team hinter dem Team – Mariella Grunert ist Fan des TV Jahn Duderstadt
Sportbuzzer Sportmix Regional Das Team hinter dem Team – Mariella Grunert ist Fan des TV Jahn Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 07.12.2018
Mariella Grunert (links), hier mit ihrer Mutter, ist Fan des TV Jahn Duderstadt. Quelle: nd
Duderstadt

Wenn vom TV Jahn Duderstadt die Rede ist, wird die elfjährige Mariella Grunert hellhörig und bekommt leuchtende Augen. Ihr Jugendzimmer hat sich mittlerweile „in ein TV-Jahn-Vereinsheim verwandelt“, berichtet Mutter Melanie Grunert.

Ihren TV Jahn liebt die Fünftklässlerin der Heinz-Sielmann-Schule über alles. Kein Wunder: „Mel“, wie sie genannt wird, ist dem Klub sehr verbunden. Bei Heimspielen steht sie im Foyer der Sporthalle „Auf der Klappe“ hinter der Theke und versorgt die Fans mit Leckereien.

„Ich habe 2015 bei den Minis angefangen“, beschreibt Mariella den Beginn ihrer Handballkarriere. Bereits ein Jahr später schwärmte die Schülerin für die Oberliga-Handballer – und daran hat sich bis heute nichts geändert, trotz des Abstiegs in die Verbandsliga. Im Gegenteil: „Wir steigen wieder in die Oberliga auf“, sagt Mariella und heimst bei der Mannschaft damit sicherlich jede Menge Sympathien ein.

Der Lieblingsspieler heißt Til Winkler

Til Winkler ist mein Lieblingsspieler“, gibt die eingefleischte Duderstädter Handball-Anhängerin unumwunden zu. Klar, dass die junge Schülerin Winklers Trikot mit der Rückennummer 97 ihr Eigen nennt. Darauf ist Mariella besonders stolz, ihre wurde das einmalige Souvenir an ihrem elften Geburtstag von Mannschaft und Trainer überreicht. Der Edelfan war zu seinem Ehrentag extra in die TV Jahn-Kneipe eingeladen worden.

Ebenso schmückt ihr Zimmer das Shirt von Hrvoje Batinovic, dem Kroaten. Der ehemalige Nationalspieler und Champions-League-Teilnehmer hat Mariella sogar zu Hause besucht und ihr das Wunschtrikot mit der Nummer 96 überreicht. „Das war eine große Ehre für mich. Darüber habe ich mich ganz toll gefreut“, so der leidenschaftliche TV Jahn-Fan. „Schade, dass er nicht mehr in Duderstadt spielt“, trauert Mariella immer noch dem Ausnahmehandballer nach.

Fußspuren, so groß wie der Grand Canyon, stand im Tageblatt

Der Linksaußen, der seit vergangenem Jahr in Diensten des südhessischen Drittligisten MSG Groß-Bieberau steht, wurde 2017 mit 233 Treffern Torschützenkönig der Oberliga. „Der hinterlässt Fußspuren, die so groß sind wie der Grand Canyon. Das stand doch damals im Tageblatt. Ich fand’ das so richtig lustig“, erinnert sich Mariella.

Die leidenschaftliche Handball-Enthusiastin will dem TV Jahn auch zukünftig die Daumen drücken. Seit zwei Jahren zählt Mariella zum unveräußerlichen Inventar der Eichsfelder Trommlerriege um Sven Heimbrodt, die für mächtig Stimmung sorgt. Die Schülerin ist mit Leib und Seele dabei.

Die Liebe zum TV Jahn kennt keine Grenzen

Mariellas Liebe zum TV Jahn kennt keine Grenzen. Mittlerweile nennt sie ein Fahrrad in den blau-gelben Vereinsfarben ihr Eigen. „Das habe ich mir von meinem Taschengeld gekauft“, erzählt sie stolz. Dass Mariella ausgerechnet dieser Tage ihren heimlichen Weihnachtswunsch nicht mehr unter der Decke hält, versteht sich von selbst: Am liebsten möchte die Elfjährige während eines Spiels mit ihren Lieblingen auf der Auswechselbank sitzen. Vielleicht klappt es irgendwann einmal.

So richtig geborgen fühlt sich Mariella in ihrem Jugendzimmer. Mama Mel hat ihr blau-gelbe Bettwäsche nähen lassen. Ein Wand-Tattoo mit dem Schriftzug „TVJahn“, Trikots, Fahne, Wimpel, Schal – hier ist alles zu finden, was das Herz eines TV Jahn-Fans höher schlagen lässt. In dieser Umgebung gehen auch die Hausaufgaben leichter von der Hand.

Am Sonnabend um 18 Uhr empfängt Spitzenreiter TV Jahn Duderstadt in der Verbandsliga die HG Rosdorf-Grone in der Duderstädter Sporthalle „Auf der Klappe“ zum Derby.

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Abschluss der Vorrunde reist der Handball-Drittligist Northeimer HC am Sonnabend (20.30 Uhr) zur SG Schalksmühle-Halver. Der gut aufgelegte Tabellenzweite aus dem Nordwesten des Sauerlandes war am vergangenen Wochenende knapp an einer Sensation vorbeigeschlittert.

07.12.2018

Derby-Zeit im DBBL-Pokal: Am Sonntag um 16 Uhr haben die Basketballerinnen des Bundesligisten flippo Baskets BG 74 den Ligakonkurrenten Eintracht Braunschweig in der Halle des Felix-Klein-Gymnasiums im Achtelfinale des Wettbewerbs zu Gast.

07.12.2018

Die Basketball-Regionalligaspieler des ASC 46 Göttingen gehen auf Reisen. Am Sonnabend um 18.30 Uhr treten sie beim RSV Eintracht Stahnsdorf in Brandenburg an. Die Damen des ASC 46 empfangen in der 2. Regionalliga West am Sonnabend um 19 Uhr in der Sporthalle des Hainberg Gymnasiums den Hagener SV.

07.12.2018