Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Der hat ja eine Spannweite wie ein Steinadler“

Basketball im Strafvollzug „Der hat ja eine Spannweite wie ein Steinadler“

Mehr als 20 Paar Adidas-Samba-Turnschuhe stehen aufgereiht in der kargen Umkleide. Die Sportler haben sich grüne Leibchen übergeworfen und stehen erwartungsvoll in der Halle. Heute gibt es wieder ein echtes Highlight für die Häftlinge, die sonst ihre Zeit in der wenig abwechslungsreichen Justizvollzugsanstalt (JVA) Rosdorf verbringen.

Voriger Artikel
Kaputter SVG-Rasen und Groner Erfolgsstory
Nächster Artikel
Beide Lokalrivalen lehnen die Favoritenrolle ab

Auch Wettkampf gehört zum Training: Jason Boone (rechts) und ein Gefangener der JVA, hier beim Staffellauf.

Quelle: Vetter

Heute trainiert die Basketballgruppe der Anstalt mit echten Profis. Jermain Raffington, Kyle Bailey, Jason Boone und Christoph Tetzner von der BG Göttingen sind in die Anstalt gekommen, um der JVA-Gruppe Tipps für Spiel und Training zu geben.

Gleich zu Beginn setzen die Bundesligaprofis mit krachenden Dunkings Akzente, die die Häftlinge sichtlich beeindrucken. Doch auch die Gefangenen spielen konzentriert, um ihrerseits die Profis von ihren Fähigkeiten zu überzeugen. Mit Applaus werden waghalsige Dreier und gute Aktionen quittiert. Anerkennung ernten die Häftlinge ein ums andere Mal. Neben dem Gefühl, in einem Team zu spielen und miteinander ein Ziel zu erreichen, sei das ein wichtiger Aspekt des Sports in der Anstalt, erläutert Regina-Christine Weichert-Pleuger. Die Leiterin der JVA ist selbst Basketballfan und stolz, die Profis in ihrer Halle begrüßen zu dürfen. „Vielleicht können wir ihnen so wieder vermitteln, dass man auch hochgesteckte Ziele erreichen kann“, hofft Weichert-Pleuger.

Die Basketballer der BG trainieren in der Justizvollzugsanstalt Rosdorf und geben dem JVA-Team anschließend Tipps für das eigene Spiel.

Zur Bildergalerie

Während des Aufwärmens, das Bundesligatrainer John Patrick leitet, betont der Coach immer wieder, dass es nicht schlimm sei, Fehler zu machen. Eine Philosophie, die er auch seinen Profis im Training vermittelt. Und es gibt noch einen Aspekt, den Patrick seinem Team einschärft. Für eine Mannschaft sei es wichtig, dass alle zusammenhalten, denn für die neunmonatige Saison ist das Team eine Art Ersatzfamilie, beschreibt Tetzner Patricks Schwerpunkt. „Wir sind alle coole Typen und können gut zusammenhalten“, erklärt der BG-Neuling.

Auch für die Jungs in der JVA sei es wichtig, Erfahrungen im Team zu sammeln, und so das auszugleichen, was ihnen nach zum Teil langen Haftstrafen fehle: das Leben mit sozialen Kontakten, besonders außerhalb der Familie, erklärt Weichert-Pleuger das sportliche Engagement in ihrer Anstalt. Seit nunmehr einem halben Jahr warten die Insassen auf den Besuch der Profis. Es sei eben schwierig einen Termin zu finden, „gerade mitten in der Saison“, kann Bülent, der seit viereinhalb Jahren in der JVA sitzt, die Verzögerung aber nachvollziehen.

Denn bei einem Trainingspensum von zwei bis drei Einheiten pro Tag bleibt den Basketballern eben auch nicht viel Zeit. Doch jetzt sind Boone, Bailey und Co. da und nehmen sich Zeit. „Das ist wirklich beeindruckend, Jason Boone hat ja eine Spannweite wie ein Steinadler“, ist der etwa 1,75 große Bülent von dem muskulösen 2,03 Meter großen Riesen begeistert. Bülent kommt eigentlich aus Berlin und ist Alba-Fan. In der vergangenen Saison habe er durch die stark aufspielende BG schon viele Wetten verloren. Doch heute sei er auch schon ein bisschen Fan geworden. Und nach dem Besuch der „sympathischen Jungs“ noch ein bisschen mehr.

Von Tonie Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen