Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° stark bewölkt

Navigation:
Derby der B-Junioren geht deutlich an Sparta

Juniorenfußball Derby der B-Junioren geht deutlich an Sparta

Erneut haben die A-Junioren des RSV 05 in der Fußball-Bezirksoberliga relativ unglücklich verloren: Der entscheidende Gegentreffer fiel in der 90. Minute. Das Derby zwischen dem SCW und Sparta wird am Mittwoch, 18. November, um 18.30 Uhr angepfiffen.

Voriger Artikel
Guido Leineweber erweist sich als Prophet
Nächster Artikel
Geschlossene Teamleistung nötig

Der Fuchs und die Meute: B-Junior Steven Trietschel (SCW II) versucht, Julian Janzen und Enrico Carmignotto (Sparta) zu entkommen.

Quelle: Vetter

A-Junioren
VfB Peine - RSV 05 2:1 (1:1). „Wir haben sehr gut gespielt. Das war eines der besten Spiele meiner Mannschaft in dieser Saison“, lobte RSV-Trainer Arunas Zekas sein Team, das erst in der Schlussminute den entscheidenden Gegentreffer kassierte. „Ein Punkt war eigentlich schon zu wenig. Jetzt ist es gar keiner“, haderte der Coach. Seine Spieler hatten jede Menge Möglichkeiten. In der 70. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem satten Freistoß aus 27 Metern nicht auf Tor für die 05er. Der Aktion soll ein Foul vorausgegangen sein. Die Göttinger ließen sich nicht entmutigen, stürmten weiter, allerdings erfolglos. – Tore: 1:0 (15.), 1:1 Erbek (20.), 2:1 (90.).
B-Junioren
Bezirksoberliga: RSV 05 – Leu Braunschweig 2:0 (1:0). Nach starken 15 Minuten zu Beginn passte sich der Gastgeber dem Niveau des Schlusslichts an. Kaum einmal waren gute Spielzüge zu sehen, trotzdem gelang Hanno Westpfahl noch vor der Pause die Führung (39.). Nach Wiederanpfiff agierte der RSV 05 konzentrierter, gute Möglichkeiten blieben jedoch ungenutzt. Für die Entscheidung sorgte schließlich Alexander Herzog (80.).
Bezirksliga: SCW II – Sparta 1:4 (1:1). Die Weender trafen auf einen spielerisch starken Gast, gegen den sie sich mit Kampf zur Wehr setzten. Per Konter gelang Spiess die Führung (30.), doch kurz vor dem Halbzeitpfiff musste der Gastgeber den Ausgleich hinnehmen, als die Rot-Weißen einen Foulelfmeter verwandelten (39.). Nach der Pause setzte sich Sparta jeweils nach Weender Unachtsamkeiten auf 3:1 ab (42., 58.) und machte mit dem 4:1 in der 72. Minute alles klar. Der SCW überzeugte immerhin durch eine gute Einstellung.
VfR Osterode – SC Hainberg 3:5 (1:3). In einem spielerisch schwachen und von Fouls und Emotionen geprägten Spiel führte der SC bereits nach elf Minuten mit 2:0 (Suchfort traf in der 2. Minute, Milan Volmer neun Minuten später). Auf den Anschlusstreffer von Cihan reagierten die Gäste zunächst mit Nervosität und dann mit dem 3:1 durch Alex Hafner. Wiederum Cihan machte es nach der Pause noch einmal spannend (49.), und in der Schlussviertelstunde gab es gute Möglichkeiten für beide Teams. Hainberg zeigte sich konzentrierter: Josip Grbavac und Valentin Suchfort brachten den Auswärtssieg unter Dach und Fach, der zwischenzeitliche Anschlusstreffer war nur noch Makulatur.
C-Junioren
Bezirksoberliga: BVG Wolfenbüttel – SCW 0:3 (0:1). Die wegen einer Grippe personell stark geschwächten Gäste lieferten in Wolfenbüttel eine konzentrierte Leistung ab. Die einzige Chance des BVG in der zweiten Hälfte vereitelte Torhüter Zlatoudis. Beim SCW präsentierte sich das Sturmduo Önder und Pomper in Top-Form. – Tore: 0:1 Önder (19.), 0:2, 0:3 Pomper (38., 41.)
RSV 05 – MTV Gifhorn 0:2 (0:0). Gegen eine stark aufspielende Gifhorner Mannschaft setzte es für den RSV 05 eine verdiente Niederlage. Der RSV 05 tat sich durch Ballverluste im Aufbauspiel schwer. In 70 Minuten Spielzeit erarbeiteten sich die Gastgeber darüber hinaus lediglich drei Torchancen. „Wir haben uns heute sehr viel vorgenommen, doch leider nichts umsetzen können“, resümierte ein verärgerter Trainer Thorsten Rettberg. – Tore: 0:1 (45.), 0:2 (55.).

kal/war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen