Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Drei Teams schaffen Sprungs ins Achtelfinale

Tischtennis-Regionspokal Drei Teams schaffen Sprungs ins Achtelfinale

Die dritte Runde im Tischtennis-Regionspokal ist abgeschlossen. Von den sechs verbliebenen Mannschaften aus dem Altkreis Duderstadt schafften mit der SG Rhume und beiden Vertretungen des TSV Nesselröden drei Teams den Sprung ins Achtelfinale.

Voriger Artikel
Unterstützungsprogramm "Flüchtinge"
Nächster Artikel
TV Bilshausen unterstützt Bilshäuser Grundschule

Punktete für die SG Rhume: Manuel Bieschke

Quelle: Richter

Eichsfeld. In Scheden siegte  der Herbstmeister der Bezirksoberliga SG Rhume glatt mit 5:0 über den Gastgeber TuS Schededörfer. So deutlich das Ergebnis auch sein mag, der Achte der Bezirksliga machte den Eichsfeldern das Leben gehörig schwer. Bei drei der erzielten fünf Punkte mussten die Rhumer immerhin in den fünften Satz. - Punkte SG Rhume: Kujoth (2),  Peters (2),  Bieschke (1).

Bezirksoberligist TSV Nesselröden konnte sich mit einem 5:1-Sieg beim Fünften der Bezirksklasse Northeim/Osterode,  TTC Osterhagen schadlos halten. Im Bad Lauterberger Ortsteil vermochte der TSVler Fabian Müller mit einer knappen Fünfsatz-Niederlage den Ehrenpunkt der Gastgeber nicht zu verhindern. - Punkte TSV Nesselröden:  Neugebauer (2), Nolte (2),  Müller (1).

Die zweite Vertretung des TSV Nesselröden qualifizierte sich in Hattorf mit einem nie gefährdeten 5:1 Erfolg gegen das Reserveteam vom gastgebenden TTC Grün-Weiß. Dabei zeigte der Bezirksligist aus dem Eichsfeld dem Bezirksklassisten den Klassenunterschied deutlich auf. - Punkte TSV Nesselröden II:  Könecke (2),  Kreißl (2),  Schenke (1).

Beim Fünftplatzierten der Bezirksklasse, Tuspo Weende musste der Bezirksligist TV Bilshausen etwas überraschend mit 4:5 die Segel streichen. Routinier Strüber konnte mit seinen beiden noch jungen Mannschaftskameraden Hillebrecht und Agte einen 1:3-Rückstand zum 4:4 zwar ausgleichen, die Kreisstädter aber verbuchten anschließend im entscheidenden letzten Match das bessere Ende für sich. - Punkte TV Bilshausen: Strüber (2),  Agte (2).

Die zweite Vertretung des TV Bilshausen flog beim Ligakonkurrenten aus der Bezirksklasse Northeim/Osterode, MTV Markoldendorf mit einer 1:5-Niederlage recht deutlich aus dem Pokalrennen. Den Ehrenpunkt für die Eichsfelder markierte Jürgen Krautwurst. Dagegen gingen Michael Kirchner und Horst Sommer leer aus.

Als einziger Eichsfeldvertreter hatte Bezirksklassist SG Rhume II in dieser Pokalrunde Heimrecht. Gegen das klassenhöhere Trio vom TSV Hammenstedt kam bei der 2:5-Niederlage dieser Heimvorteil in Rüdershausen nicht zum Tragen. Holger Diedrich und Torsten Reinhardt glichen einen 0:2-Rückstand zwischenzeitlich aus. Danach ließen die Gäste aber keinen Gegenpunkt mehr zu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.11.2017 - 17:59 Uhr

Ich habe nicht zugesagt, um den Job nur vier Monate zu machen, sagt Jan-Philipp Brömsen im Tageblatt-Interview über seine neue Aufgabe als Trainer des Fußball-Oberligisten SVG Göttingen. Viel Zeit zum Reden habe man aktuell nicht, das können wir im Winter machen, sagt der Coach.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen