Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Drei Titel für Knorr

Rollkunstlauf Drei Titel für Knorr

An Inga Knorr ist bei den Landesmeisterschaften der Rollkunstläufer in Lüneburg keine Konkurrentin vorbeigekommen. Die international erfahrene Läuferin des 1. RCG sicherte sich souverän die Titel in Pflicht, Kür und in der Kombination aus Pflicht und Kür.

Voriger Artikel
Leichte Fehler stören nicht
Nächster Artikel
Jaspin: „Ich drängel, aber ich grätsche nicht“

Nominiert für Deutsche Meisterschaft: Hendrik Kulle und Wiebke Schmidt vom 1. RC Göttingen.

Quelle: EF

In der Meisterklasse Rolltanz zeigten Hendrik Kulle und Wiebke Schmidt im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Leistungssteigerung und wurden ebenso wie Knorr vom Niedersächsischen Verband für die Norddeutschen- und Deutschen Meisterschaften nominiert. Über die Nominierung für die Norddeutschen Meisterschaften am ersten Juliwochenende in Hamburg freuen sich auch die Solotänzerin Sandra Kulle mit Platz drei (Junioren bis 18 Jahre) und Nadine Curdt mit Rang vier (Schüler A bis 14 Jahre).

Merle Schmidt stieg nach mehreren Jahren Pause wieder in das Wettkampfgeschehen ein und belegte einen guten fünften Platz im Solotanzen bei den Junioren. Johanna Söllner wurde Siebte im Solotanzen Schüler A. Sandra Kulle siegte mit dem Dream Team im Formationslaufen vor den Mannschaften aus Delmenhorst und Osnabrück.

Besonders erfreulich steht es um die Nachwuchsläuferinnen des 1.RCG. In der Klasse Schüler D Mädchen ließ Pia Willig mit deutlichem Abstand die anderen 17 Mädchen im Alter zwischen sieben und neun Jahren aus ganz Niedersachsen hinter sich und holte, mit einem dritten Pflichtplatz und dem ersten Rang in der Kür den Sieg in der Kombination.

Schülerinnen überzeugen

Bei den Schülern B (bis zehn Jahre) waren die Göttinger Mädchen in der Pflicht ganz vorn mit dabei: Lea Sundmacher holte Silber, Henrike Söllner Bronze und Anne Klinger kam auf den vierten Platz. Aufgrund ihrer guten Leistungen wurden Sundmacher und Söllner in ihrer Altersklasse vom Landesverband für die Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften nominiert. Anne Klinger darf im September beim Deutschen Nachwuchspokal in Ober-Ramstadt für Niedersachsen teilnehmen. In der Kür war Anne Klinger beste Läuferin des 1. RCG in dieser Altersklasse und belegte Platz zwei. Henrike Söllner wurde Siebte und Lea Sundmacher Zwölfte. In der Kombination aus Pflicht und Kür wurde Klinger Zweite, Söllner Dritte und Sundmacher Vierte. Corinna Kees holte im Schüler-B-Solotanzen (bis 12 Jahre) Bronze, in der Pflicht wurde sie 14.

Beim niedersächsischen Landespokal am Sonntag startete Carolin Schomburg im Wettbewerb Cup Damen. Sie belegte Platz drei in der Pflicht und Platz vier in der Kür. Lina Willig wurde im Wettbewerb Nachwuchsklasse Mädchen Neunte in der Pflicht und Elfte in der Kür.

kno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.11.2017 - 13:06 Uhr

Um die Kommerzialisierung des Fußballs geht es am Mittwoch, 22. November, bei einer Lesung des Autors Christoph Ruf im Fanraum der Supporters Crew 05, Obere-Masch-Straße 10 in Göttingen. Beginn ist um 19.05 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen