Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Tore von Klien-Reyes reichen nicht zum Sieg

Juniorenfußball Drei Tore von Klien-Reyes reichen nicht zum Sieg

Nicht alle Nachwuchsfußballer konnten ihre Spiele am vergangenen Wochenende, 19./20. März, austragen. In der Landesliga fiel das Match von Spartas A-Junioren in Petershütte aus. Das Heimspiel der B-Junioren des SCW gegen Einbeck sagten die Gäste wegen Krankheit mehrerer Spieler ab.

Voriger Artikel
RSV feiert zwei Titel – BSV und SVG jubeln je einmal
Nächster Artikel
Schnell rennen, macht ihr einfach Spaß

Enttäuschend: Die A-Junioren des RSV 05 um Moritz Heimberg (Mitte) zogen im Heimspiel gegen Einbeck den Kürzeren.

Quelle: Pförtner

In der B-Junioren-Bezirksliga durfte der SC Hainberg nicht ran, weil der Platz in Bilshausen nicht bespielbar war. Jeweils knapp mit 3:4 verloren die A-Junioren des RSV 05 und die C-Junioren des SCW in der Landesliga. Das Bezirksliga-Derby zwischen dem RSV 05 und der JSG Lenglern/Harste entschieden die Gäste mit 3:1 für sich.

A-Junioren
Landesliga: RSV 05 – SVG Einbeck 3:4 (2:2). Als „Betriebsunfall auf Asche“ bezeichnete Arunas Zekas die überraschende Heimniederlage des von ihm und Hans-Jörg Ehrlich trainierten RSV 05 gegen den Tabellenfünften, die auch der dreifache Torschütze Klien-Reyes nicht verhindern konnte. Die Göttinger bleiben zwar Zweiter, haben aber bereits fünf Punkte Rückstand auf den weiter ungeschlagenen Spitzenreiter MTV Gifhorn (9:1 gegen Schlusslicht Salder) und eine Partie mehr ausgetragen. Mit den Platzverhältnissen kamen die robusten Einbecker sehr viel besser zurecht als die Göttinger Filigrantechniker. Nach 20 Minuten führten die Gäste schon 2:0, ehe ein Ruck durchs 05-Team ging und Klien-Reyes bis zur Pause ausglich. Auch die erneute Einbecker Führung egalisierte der Goalgetter, doch in der Nachspielzeit schlugen die Gäste noch einmal zu. Für Zekas besonders ärgerlich, weil der Torschütze „mindestens drei Meter im Abseits stand“. – Tore: 0:1 (3.), 0:2 (20.), 1:2/2:2 Klien-Reyes (35./45.), 2:3 (75.), 3:3 Klien-Reyes (78.), 3:4 (90.).

B-Junioren
Landesliga: SV Reislingen-Neuhaus – RSV 05 1:2 (0:2). Dass die weiteste Auswährtsfahrt eine lohnende Angelegenheit wurde, hatten die Göttinger Torhüter Max Zunker zu verdanken. Er parierte nicht nur nach drei Minuten einen Foulelfmeter, den er angeblich selbst verursacht haben soll, sondern verhinderte mit einer Glanztat in der Nachspielzeit auch noch den Ausgleich der Gastgeber. Dazwischen lag ein souveräner Auftritt der Gäste, die die Partie dominierten, ihre Überzahl im zweiten Abschnitt (rote Karte gegen die Gastgeber/45.) aber nicht nutzten. Jede Menge hochkarätige Chancen hatte der RSV, von denen Hasenohr allein zwei „tausendprozentige“, wie 05-Trainer Uli Brömsen sagte, vergab. – Tore: 0:1, 0:2 Ludwig (8., 18.), 1:2 (52.).

Bezirksliga: JSG Sülbeck – Sparta 1:2 (0:1). Das Hinspiel hatten die Greitweg-Jungs noch mit 8:1 gewonnen, im Rückspiel auf dem unebenen Platz in Edemissen taten sich die an ihren Kunstrasen gewöhnten Spartaner allerdings schwer. Fünfmal tauchten die Stürmer in der ersten Halbzeit allein vor dem JSG-Keeper auf, nur einmal musste der hinter sich fassen. Hinzu kam noch ein verschossener Elfmeter (69.). Trainer Jannis Spiroudis lobte seine Mannschaft jedoch für ihren Kampfgeist „auf dem katastrophalen Platz“. – Tore: 0:1 Zenulli (13.), 1:1 (64.), 2:1 Elezay (75.).

C-Junioren
Landesliga: SCW – Tuspo Petershütte 3:4 (1:3). Die Gastgeber hätten schon nach zehn Minuten 2:0 führen müssen, doch Bodenbach schoss einmal am leeren Tor vorbei und scheiterte beim nächsten Versuch am Tuspo-Torwart, als er allein auf ihn zulief. Dies bestrafte Petershütte mit dem ersten Angriff aufs Weender Tor. Den Ausgleich markierte Bodenbach per Foulelfmeter. Petershütte ließ sich auch dadurch nicht beeindrucken, spielte weiterhin höchst effektiv. Mit zwei blitzsauberen Kontern innerhalb von zwei Minuten zog der Gast auf 1:3 davon. Nach der Halbzeit drückte Weende aufs Tempo und erspielte sich weitere Torchancen, doch Petershütte baute die Führung aus. Danach starteten die Weender eine tolle Aufholjagd, kam auf 3:4 heran. Der Ausgleich fiel dann auch noch, wurde aber vom Schiedsrichter wegen angeblichen Abseits zurückgenommen. – Tore: 0:1 (11.), 1:1 Bodenbach (24./FE), 1:2 (26.), 1:3 (28.), 1:4 (45.), 2:4 Kreißig (50.), 3:4 Ravindran (58.).

Bezirksliga: RSV 05 – JSG Lenglern/Harste 1:3 (1:2). Der RSV spielte von Beginn an offensiv und störte die Gäste früh in deren Hälfte. Dadurch fand die Mannschaft gut ins Spiel und ging früh in Führung. Doch bereits zwei Minuten später gelang Finn Daube mit einem platzierten Distanzschuss in den Winkel der Ausgleich. Danach kam die JSG immer besser in die Partie und ging in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch Anton Donkor in Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen zunächst in der Hälfte des RSV 05 ab. Mitten in dessen Drangphase baute die JSG durch einen von Finn Daube verwandelten Foulelfmeter den Vorsprung auf 3:1 aus. Die Gastgeber drückten noch einmal aufs Tempo, ließen aber gute Chancen zum Anschlusstreffer ungenutzt. – Tore: 1:0 Aschenbrandt (6.), 1:1 F. Daube (8.), 1:2 Donkor (35.), 1:3 F. Daube (42.; FE).

(kal/mig)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.11.2017 - 17:40 Uhr

Der Fußballklub I. SC Göttingen 05 fühlt sich noch immer heimatlos: kein gemeinsames Trainingsareal, kein Vereinsheim. Nun wurde das Thema auf 05-Initiative im Sportausschuss behandelt und es kommt etwas Bewegung in die Sache.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen