Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Drei ehemalige GPCer werden Weltmeister
Sportbuzzer Sportmix Regional Drei ehemalige GPCer werden Weltmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 06.08.2018
Katharina Kruse, Lukas Richter und Tonie Lenz (v.l.) haben mal das Trikot des GPC getragen. Im kanadischen Welland (Ontario) sicherten sie sich mit den Nationalteams den WM-Titel. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Drei ehemalige Kanupolospieler des Göttinger Paddler Club hatten bei der Weltmeisterschaft in Kanada allen Grund zum Jubel: Lukas Richter gewann mit dem Herrenteam, Tonie Lenz und Katharina Kruse holten mit der Damenmannschaft die Goldmedaille. Alle drei spielen inzwischen beim Alster Canoe Club in Hamburg.

Die Herren waren fünfmal Europameister, mehrfacher World-Games-Sieger aber vorher noch nie Weltmeister. Immer wieder gab es Silber, nun endlich bejubelte die Mannschaft den WM-Titel. Doch die Freude war getrübt: Mitspieler Fiete Jung war kurz vor der WM in Kanada nach kurzer Krankheit plötzlich gestorben – im Alter von nur 26 Jahren. Für ihn haben sie mit einem 4:1-Sieg im Endspiel gegen Italien den Titel gewonnen. „Es war eine harte Zeit, aber die Mannschaft ist dadurch noch enger zusammengerückt. Wir haben versucht, einfach nur Polo zu spielen, aber natürlich sind wir auch für ihn gepaddelt. Wir haben die WM für ihn gewonnen“, sagte Kapitän Jonas Vieren, der die italienische Führung vor der Pause ausgeglichen hatte, nachdem er vom ehemaligen GPCer Richter freigespielt worden war. Im zweiten Abschnitt wuchsen die aggressiv und leidenschaftlich spielenden deutschen Herren gegen den Titelverteidiger dann über sich hinaus.

Bereits zum sechsten Mal sicherten sich die Damen den WM-Sieg. Lenz – mit ihrem vierten Titel – und Kruse bezwangen mit ihrem Team im Endspiel die Mannschaft aus Großbritannien mit 3:1. Sie holten sich damit die WM-Krone von den Neuseeländerinnen zurück, die 2016 triumphiert hatten. Auch das Damen-U21-Team sicherte sich die Goldmedaille.

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Herren 30 des TSC Göttingen spielen um den Aufstieg in die Tennis-Regionalliga. Nachdem die Mannschaft seit dem Jahr 2015 drei Aufstiege (von der Landesliga bis in die Nordliga) feiern konnte, wurde jetzt mit der Meisterschaft in der Nordliga der Grundstein für den erneuten Aufstieg in die Regionalliga Nord-Ost gelegt.

06.08.2018

Die letzte Vorbereitungsetappe ist abgeschlossen. Am Mittwoch beginnt für LGG-Dreispringerin Neele Eckhardt bei der Leichtathletik-EM der Ernst des Sportlerlebens. Hinter ihr liegt eine Woche Vorbereitung mit dem gesamten DLV-Team im Bundesleistungszentrum Kienbaum.

06.08.2018

Für die Handballteams der Region gilt es, in den kommenden Wochen Spielpraxis zu sammeln. Der TV Jahn Duderstadt und der Northeimer HC absolvierten am Wochenende erste Testspiele.

06.08.2018
Anzeige