Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Duderstadt muss auf Jens Wilfer verzichten
Sportbuzzer Sportmix Regional Duderstadt muss auf Jens Wilfer verzichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 06.04.2018
Jens Wilfer wird die Spieler des TV Jahn Duderstadt am Sonnabend nicht unterstützen können. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Duderstadt

Das Spiel gegen Helmstedt-Büddenstedt wird am Sonnabend um 18 Uhr in der Sporthalle „Auf der Klappe“ angepfiffen.

Dabei wird Co-Trainer Dirk Mittelstädt die Mannschaft entsprechend motivieren: „Wir wollen einfach die Serie vernünftig zu Ende spielen und ich hoffe, das die Jungs 100 Prozent geben. Ich bin jedenfalls nach der Pause guter Dinge, dass ein achtbares Ergebnis am Ende rauskommt“, so Mittelstädt.

Sein letztes Spiel vor der Osterpause hatte der TV Jahn vor eigenem Publikum glatt mit 23:35 gegen den MTV Vorsfelde verloren. „Das war ein lockeres Ding für uns“, befand Manager André Frerichs nach der Begegnung: „Wir hatten im Spiel nach vorne noch Defizite, hätten mit einer besseren Chancenauswertung sogar noch höher gewinnen können.“

TV Jahn Duderstadt steht vor Herkulesaufgabe

Kein Ruhmesblatt für die Eichsfelder, die über weite Strecken alles andere als eine oberligareife Leistung zeigten. Unter diesen Vorzeichen steht der TV Jahn gegen Helmstedt „vor einer Herkulesaufgabe“, so der verhinderte Chefcoach.

Auch wenn Wilfer fast zeitgleich mit seinem angestammten Verbandsligisten HSG Oha beim VfB Fallersleben um den Klassenerhalt spielt, drückt er natürlich den Eichsfeldern ganz fest die Daumen. Was er sich auch eine Woche später geschworen hat, wenn der TV Jahn zum Lehrter SV reist und die HSG Oha die HSG Nienburg II empfängt.

Wilfer kann sich nicht teilen

Auch am 28. April kann sich Wilfer nicht teilen, wenn Oha den MTV Braunschweig II empfängt. Am gleichen Tag bestreiten die Eichsfelder ihr letztes Auswärtsspiel dieser Saison beim VfL Hameln.

Immer noch offen ist die Trainerfrage beim TV Jahn Duderstadt. Trainer Jens Wilfer und der Verein wollen dazu ihre Entscheidung in der kommenden Woche kundtun.

Das ein oder andere Gespräch steht noch aus. Hingegen haben unabhängig der Ligazugehörigkeit der mit 146 Treffern erfolgreichste Eichsfelder Torjäger Justin Brand oder Torwart Alexander Klocke dem TV Jahn für die kommende Saison bereits ihre Zusage gegeben.

Zukunft von Tobias Fritsch hängt von Studienort ab

Die Zukunft von Tobias Fritsch (130 Treffer) hängt von seinem zukünftigen Studienort ab. Man wolle mehr auf Spieler aus der Region und wieder mehr auf mannschaftliche Geschlossenheit setzen, hatte der sportliche Leiter Matthias Koch schon vor einigen Wochen erklärt.

Gegen die HF Helmstedt-Büddenstedt muss der TV Jahn Duderstadt weiterhin auf Sergej Rollheuser verzichten: „Mein Knie macht leider immer noch Probleme“, sagt der 22-jährige Außenspieler: „Ich werde daher kein Risiko eingehen und am Sonnabend die Mannschaft auf der Platte leider nicht unterstützen können.“

In jedem Fall stehen weitere Nachuntersuchungen an: „Ich hoffe aber, dass ich bald wieder fit bin.“

Deni Skopic endlich wieder zurück

Endlich wieder zurück aus seiner Heimat Kroatien ist der 27-jährige Kreisläufer Deni Skopic: „Die vergangenen zwei Spiele konnte ich die Mannschaft leider nicht unterstützen. Das will ich umso mehr am Sonnabend tun. Ich bin jedenfalls heiß auf das Spiel.“

Um überhaupt gegen den Tabellendritten aus Helmstedt eine Chance zu haben, muss laut Skopic „die Abwehr besser arbeiten und vor allem unser Umschaltspiel funktionieren“. Der vierte Sieg im 22. Saisonspiel wäre in jedem Fall eine faustdicke Überraschung.

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen weiteren großen Schritt in Richtung Oberliga wollen die Handballerinnen des Landesligisten MTV Geismar machen. Am Sonnabend (16 Uhr, Sporthalle Geismar 1) gehen die zu Hause ungeschlagenen MTV-Frauen als Favorit in das Südniedersachsen-Derby gegen die HSG Rhumetal.

06.04.2018

Mit einem Heimsieg können sich die BG Göttingen Youngsters am Sonntag den Playoff-Viertelfinaleinzug sichern. Um 12.30 Uhr empfangen die Veilchen im Basketball-Zentrum am Schützenplatz die Sharks Hamburg.

06.04.2018

Mit einem Auswärtsspiel beginnt für die HSG Plesse-Hardenberg der Endspurt in der 3. Handball-Liga der Frauen. Erneut führt der Weg nach Mittelhessen: Gastgeber ist am Sonnabend die HSG Gedern/Nidda. Spielbeginn ist um 18 Uhr, der Fan-Bus fährt um 13.30 Uhr ab.

06.04.2018
Anzeige