Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
ESV Rot-Weiß sagtPokalspiel ab

Frauenfußball ESV Rot-Weiß sagtPokalspiel ab

Frauenfußball-Oberligist ESV Rot-Weiß Göttingen ist im Achtelfinale aus dem Niedersachsenpokal ausgeschieden - weil er zum Spiel beim Oberligakonkurrenten und Tabellenführer MTV Barum nicht angetreten ist.

Voriger Artikel
Erneut keine Punkte für TTV Geismar
Nächster Artikel
Rückkehr des verlorenen Sohnes
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. „Die erste und auch die zweite Mannschaft hatten Grippe: Wir konnten nicht“, berichtete ESV-Trainer Kevin Martin, der selbst erkrankt war. „Mit neuneinhalb Leuten die weite Fahrt nach Barum auf sich zu nehmen, hätte keinen Sinn gemacht.

Damit hätten wir auch Barum keinen Gefallen getan“, so Martin. „Manchmal muss man auch auf die Mannschaft gucken, um Schaden von ihr abzuwenden. Man weiß ja nicht, wie das Team eine 0:7-Klatsche verkraftet hätte.“ Damit ist der letzte verbliebene Göttinger Vertreter aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.11.2017 - 17:59 Uhr

Ich habe nicht zugesagt, um den Job nur vier Monate zu machen, sagt Jan-Philipp Brömsen im Tageblatt-Interview über seine neue Aufgabe als Trainer des Fußball-Oberligisten SVG Göttingen. Viel Zeit zum Reden habe man aktuell nicht, das können wir im Winter machen, sagt der Coach.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen