Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Eichsfeld-Duo rechnet sich für gemeinsames Gastspiel nichts aus

Volleyball Eichsfeld-Duo rechnet sich für gemeinsames Gastspiel nichts aus

In der Fremde müssen sich mit TSV Nesselröden und TV Germania Gieboldehausen am Sonntag (10 Uhr) beide  Eichsfeldteams in der Volleyball-Bezirksliga der Damen bewähren – gemeinsam beziehungsweise nacheinander beim Titelfavoriten MTV Grone II. Dagegen besitzen mit VfB Bodensee und TSV Nesselröden  II die zwei Eichsfelder Damen-Kreisliga-Mannschaften am heutigen Sonnabend (ab 15 Uhr) zeitgleich Heimrecht.

Eichsfeld . Damen-Bezirksliga
TSV Nesselröden: In der aktuellen Tabelle steht der TSV mit 18:2 Punkten ganz vorn, aber nur, weil er bereits zwei Spiele mehr ausgetragen hat als der Tabellenzweite MTV Grone II (16:0). „Das ist also der eigentliche Spitzenreiter“, sagt TSV-Trainer Guido Leineweber über den Gegner, gegen den seine Sechs im Hinspiel in eigener Halle chancenlos war (0:3). Eine echte Chance rechnet sich Leineweber auch jetzt nicht aus, zumal mit Katja Behrmann (Urlaub), Jana Klingebiel (verletzt), Ann-Katrin Kleinschmidt und Kerstin Maring (beide verhindert) vier Spielerinnen fehlen.

TVG Gieboldehausen: Im Heimspiel gab sich der Neuling der  damals  ersatzgeschwächten MTV-Reserve erst nach großem Kampf geschlagen. „Wir haben uns teuer verkauft und nur wegen falscher Schiedsrichterentscheidungen verloren“, erinnert sich TVG-Spielertrainerin Rita Diederich, die zunächst sogar Protest gegen das unglückliche 2:3 einlegen wollte. Im Rückspiel gegen ein dieses Mal voraussichtlich komplettes MTV-Team wäre Diederich, die auf Elena Bodmann verzichten muss, bereits mit einem Satzgewinn zufrieden.  

Damen-Kreisliga
VfB Bodensee: Auf zwei Heimsiege in der Bilshäuser Schulturnhalle hofft VfB-Trainerin Ute Henniges. Der erste Gegner aus Dransfeld, im Hinspiel 3:2 besiegt, wird aber eine harte Nuss. Gegen Schlusslicht SG Münden III gab es im ersten Vergleich ein glattes 3:0.

TSV Nesselröden II: Verlustpunktfrei an zweiter Stelle, hat die TSV-Reserve eine Woche vor dem Duell mit Tabellenführer MTV Freiheit nun DJK Northeim II (5.) und Tuspo Weende V (4.) zu Gast. „Wenn wir die Chance auf den Wiederaufstieg wahren wollen, müssen wir alle Spiele ernst nehmen, konzentriert spielen und siegen“, so Trainer Peter Kleinschmidt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.02.2018 - 18:36 Uhr

GW Ellishausen hat den Debeka-Cup 2018 in Dransfeld gewonnen. Im Finale setzten sich die Elliehäuser gegen den FC Lindenberg/Adelebsen II mit 4:2 durch. 

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen