Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Eichsfelder Talente holen vier Titel

Tischtennis-Bezirksmeisterschaften Eichsfelder Talente holen vier Titel

Viermal haben Eichsfelder Tischtennis-Nachwuchstalente bei den Bezirksmeisterschaften der Schüler und Jugend ganz oben auf dem Siegertreppchen gestanden. Einen doppelten Erfolg feierten dabei die Krebecker Brüder Jonas Fuchs und Felix Fuchs.

Voriger Artikel
Torpedo Göttingen zurück in der Erfolgsspur
Nächster Artikel
SG Rhume will gegen Arminia Vechelde nachlegen


Quelle: dpa

Eichsfeld. In der Sporthalle Geismar I im Göttinger Stadtteil holte sich Jonas den Einzel-Titel in der Schüler-A-Klasse, während Bruder Felix in der Schüler-C-Klasse die Goldmedaille errang. Besonders starke Nerven bewies Felix Fuchs, als er als Sieger seiner Vorrundengruppe in den Spielen der K.-o.-Runde gleich zweimal die Partien erst im fünften Satz für sich entschied. Auch im Doppel war Felix erfolgreich. Mit seinem Partner vom Tuspo Weende musste er sich erst im Endspiel geschlagen geben. Jonas Fuchs setzte sich in seiner Kategorie eher als Außenseiter gegen höherklassige Gegner teils aus der Niedersachsenliga überraschend souverän durch.

Die für den Bovender SV startende Espingeröderin Denise Husung wurde Bezirksmeisterin in der Schülerinnen-A-Klasse. Den Titel im Doppel der Schüler-A-Klasse erkämpfte sich der beim SCW Göttingen spielende Esplingeröder Thomas Wüstefeld mit seinen Vereinspartner M. Merkel. Im Einzel musste Wüstefeld im Viertelfinale die Segel streichen. Als Fünfte im Bunde der untereichsfeldischen Akteure, die sich über die Regionsmeisterschaften für diese Bezirkstitelkämpfe qualifizierten, war Josefine Höche von der SG Rhume aktiv. Für sie kam das Aus im Einzel nach überstandener Gruppenphase im Viertelfinale. Im Doppel war für Höche im Halbfinale Endstation.

Von Berthold Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.11.2017 - 17:59 Uhr

Ich habe nicht zugesagt, um den Job nur vier Monate zu machen, sagt Jan-Philipp Brömsen im Tageblatt-Interview über seine neue Aufgabe als Trainer des Fußball-Oberligisten SVG Göttingen. Viel Zeit zum Reden habe man aktuell nicht, das können wir im Winter machen, sagt der Coach.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen