Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Ein roter Löwe auf der Brust und Felix Magath im Nacken

Fußballbücher Ein roter Löwe auf der Brust und Felix Magath im Nacken

Fan-Herz, was willst du mehr? Einen wunderbaren Überblick über die Geschichte des Fußballklubs Eintracht Braunschweig bietet eine aufwendig angelegte Arbeit von Horst Bläsig und Alex Leppert, die jetzt im Göttinger Verlag Die Werkstatt erschienen ist: „Ein roter Löwe auf der Brust.“ Beiträge des Fußball-Historikers Hardy Grüne aus Langenhagen bei Duderstadt sowie ein ausführlicher Anhang für die Freunde der Statistik ergänzen das Werk, das in keinem Bücherschrank eines echten Eintracht-Anhängers fehlen sollte.

Natürlich steht die Deutsche Meisterschaft 1967 im Mittelpunkt der Zeitreise durch die Historie des BTSV Eintracht. „Eintracht, behalte deine Eintracht“, wünschte das damalige Fachmagazin Fußballsport dem Klub und hievte ihn mit Kapitän Bäse samt „Salatschüssel“ im Bild auf die Titelseite. Der Verein mit dem roten Löwen im Logo hat zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits eine ganze Menge erlebt. Wer es noch nicht wusste: Am 29. September 1874 soll in Braunschweig zum ersten Mal auf deutschem Boden Fußball gespielt worden sein. 21 Jahre später, am 15. Dezember 1895, wird die Eintracht gegründet, steigt aber erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den erlauchten Kreis der deutschen Eliteklubs auf. Namen wie Hasse Borg, Horst Wolter, Ronnie Worm, Bernd Franke oder Paul Breitner, der spektakulär verpflichtet wurde, stehen genauso für die Blau-Gelben wie die Trikot-Werbung für Jägermeister oder die Verwicklung in den Bundesligaskandal.

Wer nach 348 Seiten und einem Interview mit Ex-Trainer Aleksandar Ristic noch nicht genug hat, der erhält im Anhang Tabellen von der ersten bis zur aktuellen Saison, sämtliche Spieler, die jemals für Braunschweig spielten, entweder im Kurzporträt oder in Zahlen (unter anderem den Göttinger Jan Washausen, der aktuell im Kader steht) und alle Pflichtspiele inklusive der Europapokalpartien – frei nach Woody Allen: „Alles, was Sie schon immer über die Eintracht wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten.“

Horst Bläsig und Alex Leppert: „Ein roter Löwe auf der Brust. Die Geschichte von Eintracht Braunschweig“, Verlag Die Werkstatt, 2010, 24,90 Euro.
Kaum ein Sportwissenschaftler hat den deutschen Fußballprofis zuletzt so Beine gemacht, wie er: Auf den Göttinger Rolf Geese hört sogar Felix Magath, und der ist momentan in der Bundesliga nicht umsonst Erfolgscoach Nummer eins. Sein Geheimnis ist unter anderem die konditionelle Überlegenheit seiner Mannschaften wie etwa Wolfsburg in der vergangenen Saison – und für die schrieb Geese verantwortlich. „Erfolgsfaktor Kondition“ heißt nun das Werk, das jedem Trainer, der Magath nacheifern möchte, eine Bibel sein sollte. Geese gibt Tipps, erklärt und beleuchtet die Hintergründe, alles veranschaulicht durch Grafiken und Bilder. Und das schöne: Zum Schluss kommt die Regeneration. Von wem anders als Felix Magath könnte das Vorwort stammen?

Rolf Geese: „Fußball-Erfolgsfaktor Kondition. Training für Amateure und Profis“, Meyer & Meyer Verlag, 2009, 14,95 Euro.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.01.2018 - 15:33 Uhr

Rund 340000 Euro: Diesen Betrag investiert der SC Hainberg derzeit in die Modernisierung seines Vereinsgebäudes auf den Zietenterrassen. Jörg Jockel Lohse, seit vier Jahren Vorsitzender der Blau-Weißen, betont: Das ist für uns ein Quantensprung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen