Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Eindrucksvolle Choreografien bei Bezirksmeisterschaften in Göttingen

Rhythmische Sportgymnastik Eindrucksvolle Choreografien bei Bezirksmeisterschaften in Göttingen

Mit Titeln für den TSV Obernjesa und den MTV Geismar sind die Bezirksmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik zu Ende gegangen. Mehr als 100 Athletinnen hatten in der Göttinger Halle Geismar I um die Medaillen gekämpft.

Voriger Artikel
Ärgerlicher Punktverlust für Torpedo
Nächster Artikel
Tuspo Weende nach Niederlage in Cloppenburg im Sinkflug

Der Nachwuchs des TSV Obernjesa, hier eine Kindergruppe, glänzt bei den Bezirksmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik mit ausgefeilten Choreografien.

Quelle: Pförtner

Geismar. Ausrichter der Titelkämpfe waren Geismar und Obernjesa, außerdem waren Gymnastinnen des MTV Braunschweig am Start. Zu Beginn hatten die Gruppenentscheidungen auf dem Programm gestanden: Während der MTV Geismar mit einer Gruppen teilnahm, waren der TSV mit fünf und der MTV Braunschweig mit sieben Gruppen vertreten.

Die Gymnastinnen der Freien Wettkampfklasse turnten mit fünf Reifen, wobei die Gruppe des TSV Obernjesa mit Alma Siggelkow, Amelie Schönwälder, Franziska Pritzkow, Julia Winter und Hannah Engelhardt den zweiten Platz belegte. Knapp dahinter Dritter wurde der MTV Geismar mit Ariana Neitz, Kayla, Zornhagen, Karla Schwerdtfeger, Leonie Rommel und Marie Walther. In der Jugendwettkampfklasse holte die Gruppe des TSV Obernjesa mit Edda Höcke, Lara Vehlow, Helena Fichtler, Thesa Biller und Enola Rütter Silber, ebenso wie die TSV-Gruppe in der Schülerwettkampfklasse mit Jeanne Fiedler, Hanna Schlee, Katja Ebel, Michelle Salzmann, Lilja Hein, Jana Schlote und Diana Giesbrecht. Sämtliche vier Gruppen haben sich für die Landesmeisterschaften am 3. März in Osterholz-Scharmbeck qualifiziert.

Die Kindergruppen der Klasse 8 bis 10 des TSV Obernjesa belegten die Plätze zwei (Josephine Bunte, Annika Jung, Jana Jung, Mathilda Gölitz, Marie Bornemann und Coco Wirba) und drei (Lene Schwarz, Amelia und Katharina Hoffmann, Miriam Hundeshagen, Wentje Gehrke, Lina Wenghöfer und Livia Mäder).

e47c1586-0ffa-11e8-a452-7a4ee3183ad8

Bezirksmeisterschaften 2018 in Göttingen

Zur Bildergalerie

In den Einzeldisziplinen qualifizierten sich weitere Gymnastinnen für die Landesmeisterschaften. Vom TSV Obernjesa lösten in der Kinderklasse Josephine Bunte (1. Platz) sowie in der Schülerwettkampfklasse Jeanne Fiedler (1. Platz, Katja Ebel (2. Platz), Hanna Schlee (3. Platz) und Lilja Hein (4. Platz) das Ticket. In der Jugendwettkampfklasse qualifizierten sich Kayla Zornhagen (1. Platz/MTV Geismar) und Lara Vehlow (2. Platz /Obernjesa).

Bezirksmeisterin in der Freien Wettkampfklasse wurde Franziska Pritzkow vor Amelie Schönwälder und Alma Siggelkow – alle drei TSV-Gymnastinnen sind damit bei den niedersächsischen Titelkämpfen vertreten.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.02.2018 - 17:08 Uhr

Der SC Pferdeberg Gerblingerode hat einen neuen Trainer, zumindest vorübergehend. Ludger Wüstefeld hat das Team für die Rückrunde übernommen. Die meisten Spieler sind ihm durchaus bekannt.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen