Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Eine andere Mannschaft mit anderer Einstellung

Handball-Oberliga Eine andere Mannschaft mit anderer Einstellung

Frank Mai ist ein geduldiger Mensch, ein sehr geduldiger Mensch, solange man ihn nicht ärgert. Aber genau dies taten seine Jungs von Handball-Oberligist TV Jahn Duderstadt am vergangenen Wochenende, als sie nach einer schwachen Leistung mit 35:41 beim MTV Großenheidorn verloren. Eine Chance zur Rehabilitation bekommen sie nun am heutigen Sonnabend, wenn sie um 19.30 Uhr beim SV Aue Liebenau antreten werden.

Voriger Artikel
Wundertüte TV Jahn II
Nächster Artikel
Weender Frauen ringen VSG Hannover 3:2 nieder

Seine Treffsicherheit ist gegen Aue Liebenau gefragt: Matthias Heim vom TV Jahn Duderstadt.

Quelle: Walliser

Duderstadt. Die selbe Mannschaft, aber mit einer komplett anderen Einstellung, so hofft ihr Trainer. „Eigentlich wollte ich nach dem Spiel gegen Großenheidorn gar keine Videoanalyse machen, aber es ging nicht anders. Ich habe ihnen einige Szenen aus der ersten Halbzeit gezeigt. Sie wissen, was sie verkehrt gemacht haben“, schonte der Coach seine Mannen nicht, führte darüber hinaus noch ein ausführliches Gespräch mit dem Team.

„Es lag an der Abwehr und an der mangelnden Einstellung einiger Spieler“, umriss Mai kurz und knapp die Schwachpunkte vom vergangenen Sonnabend. Gastgeber Großenheidorn gab seiner Meinung nach 100 Prozent, sein eigenes Team 30, und die hätten eben nicht ausgereicht, um die Halle als Sieger zu verlassen.

100 Prozent erwartet Mai nun heute beim SV Aue Liebenau von den Duderstädtern. Für ihn ist das letzte Spiel abgehakt, jetzt zählt nur der nächste Gegner. „Ich bin überzeugt, dass wir eine andere Mannschaft sehen werden, mit einer ganz anderen Einstellung“, so Mai.

Personell gibt es momentan keine Probleme. Benny Artmann ist zwar im Training umgeknickt, sein Einsatz ist aber nicht gefährdet. Positives gibt es auch vom Daumen Christian Wedemeyers zu berichten. Der Keeper hat mit leichtem Lauftraining begonnen, absolviert darüber hinaus Stabilisationstraining. Wann er wieder in den Liga-Alltag einsteigen wird, steht noch nicht fest, sein Trainer hofft auf jeden Fall auf einen Einsatz noch in diesem Jahr.

Weitere Spiele: MTV Warberg – TV Stadtoldendorf, HG Rosdorf-Grone – HF Helmstedt-Büddenstedt (beide 18.30 Uhr), SV Alfeld – MTV Großenheidorn (Sonnabend, 19 Uhr), HSG Nienburg – Lehrter SV,  TV Eiche Dingelbe – VfL Hameln I (beide Sonnabend, 19.30 Uhr), Northeimer HC – MTV Soltau (Sonntag, 17.15 Uhr).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Handball-Landesliga

Eine kleine Wundertüte ist die Handball-Landesliga-Mannschaft des TV Jahn Duderstadt II. Denn an jedem Wochenende stellt sich für das Trainergespann Ekkehard Loest/Nerijus Kesilis die gleiche Frage: Welche Spieler kann ich einsetzen. So ist es auch am heutigen Sonnabend, wenn die Eichsfelder als Tabellenzweiter zum Drittletzten, dem TV Mascherode fahren.

  • Kommentare
mehr
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 21:03 Uhr

Auch bei Fußball-Oberligist SVG Göttingen dreht sich langsam das Personalkarussell. Lucas Duymelinck wird den Verein in der Winterpause definitiv verlassen. Er geht zurück nach Nörten-Hardenberg", bestätigte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel am Donnerstag. Grund sei die berufliche Belastung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen