Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Erfolgsserie: Rosdorf siegt auch in Diemarden

Fußball-Kreisliga Erfolgsserie: Rosdorf siegt auch in Diemarden

Der Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga spitzt sich weiter zu. Spitzenreiter SV Seeburg kam im Derby über ein 2:2 gegen den FC Mingerode nicht hinaus, und Verfolger SG Werratal konnte durch einen souveränen 4:0-Sieg beim TSV Jühnde den Rückstand auf einen Zähler verkürzen.

TSV Jühnde – SG Werratal 0:4 (0:2). Das Ergebnis spiegelt den wahren Verlauf wieder. Jühndes-Trainer Bode war trotz der klaren Niederlage mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Die Überlegenheit der Gäste war zu eklatant, als dass man etwas hätte ausrichten können gegen die spielerische Überlegenheit der Werrataler. – Tore: 0:1, 0:2 Glatter (17., 29.), 0:3 Köhler (55.), 0:4 Suslik (88.).

DSC Dransfeld – SV Gr. Ellershausen/Hetjershausen 1:3 (0:2). Das Spiel verlief über weite Strecken ausgeglichen, aber der DSC konnte an die Leistung der Vorwoche nicht anknüpfen. Die Gäste agierten cleverer und profitierten von den Fehlern der Dransfelder. Trotz des Anschlusstreffers zum 1:3 konnte der DSC das Ruder nicht mehr an sich reißen. – Tore: 0:1 A. Crapanzano (16.), 0:2 Müller (22.), 0:3 Möhle (65.), 1:3 Schrader (69.).

SG Lenglern – FC Hertha Hilkerode 0:2 (0:1). Obwohl die Gastgeber wie die Löwen gekämpft haben, standen sie zum Schluss mit leeren Händen da und hatten zudem zwei Spieler mit gelb-roter und einer roten Karte verloren. Hilkerode ging nach einer abgefälschten Flanke (44.) in Führung. Der zweite Treffer fiel ebenso unglücklich, ein Kopfball von Dietrich wurde so abgefälscht, dass Lenglerns Keeper keine Chance mehr hatte, den Ball zu parieren. – Tore: 0:1 Schmidt (44.), 0:2 Dietrich (66.).

GW Elliehausen – FC Lindenberg-Adelebsen 0:0 (0:0). Bei sommerlichen Temperaturen bekamen die Zuschauer kein berauschendes Spiel zu sehen. Während der gesamten Spielzeit kamen beide Mannschaften lediglich zu jeweils einer Torchance die allerdings ungenutzt blieb. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung.

TSV Diemarden – SC Rosdorf 1:2 (1:2). Der SC Rosdorf erwischte einen Start nach Maß und lag schon in der 16. Minute mit 2:0 Front. Die gastgebenden Diemardener fanden keine Bindung zu Spiel und Gegner, obwohl vor der Halbzeit noch der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Nach dem Wechsel verlief das Spiel ausgeglichen und am Ende stand ein verdienter Sieg der Gäste, die die rote Laterne nun an Gieboldehausen abgegeben haben. – Tore: 0:1 Groeneveld (4.), 0:2 Doroszcyk (16.), 1:2 Jende (23.).

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen