Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Michael Wensing gewinnt erste Qualifikation für Silberne Peitsche
Sportbuzzer Sportmix Regional Michael Wensing gewinnt erste Qualifikation für Silberne Peitsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 26.05.2018
Sieger Michael Wensing auf Vulkana 5 bei der Siegerehrung. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Hardenberg

Die kleine Schwester der Goldenen Peitsche – die Silberne Peitsche für die Amateurreiter – wird jetzt im dritten Jahr ausgeritten. Und Reiter Wensing hat mit dem Sieg in der ersten Qualifikation schon mal gezeigt, dass seine Konkurrenten mit ihm rechnen müssen: „Das war auf diesem großen Turnier mein erster großer Erfolg, ich bin das zweite Jahr hier“, sagt er, sichtlich zufrieden mit seiner westfälischen Stute.

Dabei fand er speziell Sprung drei, einen Oxer, „ziemlich mächtig“. „Aber mein Pferd hat super mitgemacht“, freut er sich über den Erfolg. Dass der Oxer tatsächlich nicht ganz einfach war, war bei manch anderem Starter zu beobachten: Die ein oder andere Stange fiel, und Reiter Gerrit Flücken stürzte nach einer Verweigerung seines Pferdes an dem Hindernis. Doch er blieb unverletzt – und das Pferd, das beim Sturz seine Trense verlor, konnte mit etwas gut zureden ebenfalls wieder eingefangen werden.

Sehr zufrieden hingegen gleich mit ihren zwei Pferden konnte Amazone Saskia Kobe, die Siegerin der Silbernen Peitsche aus dem Jahr 2017, sein. Mit Graffiti 76 platzierte sie sich als Zweite, mit Stute Mas que Nada 2 als Fünfte. Zwei sauber und gleichzeitig schnell gerittene Runden wurden belohnt. Auch Kobe steht wie Wensing mit ihren Platzierungen in einer hervorragenden Ausgangssituation für den Start beim Finale am Sonntag.

Wahnsinnig schnell wirkte der Ritt von der Drittplatzierten Vanessa Maubach. Wallach Cause I’m Cool, so der Name ihres Pferdes, zwang seine Reiterin tatsächlich cool zu bleiben trotz rasante Tempo und manchmal mangelnder Kontrolle. Die Reiterin machte das gut, bekam aber wegen der hohen Geschwindigkeit die kürzere Wendung zum letzten Sprung nicht – sonst wäre sicher mehr als Platz drei möglich gewesen.

Wie Kobe konnte auch Reiter Michael Wittschier gleich zwei Pferde in die Platzierung bringen: Mit der Hannoveraner Stute Galaxy HS schaffte er es auf Platz vier, mit der achtjährigen Stute Lighthouse Girl landete er auf Platz sieben. Zwei harmonische Vorstellungen mit guter Linienführung zeigten, dass auch Wittschier ein Kandidat für die Silberne Peitsche sein könnte.

Die zweite Qualifikationsprüfung für den Preis um die Silberne Peitsche wird am Sonnabend veranstaltet. Die zwölf Bestplatzierten aus beiden Qualifikationen treten dann im Finale am Sonntag an. Ob Wensing, Kobe oder doch ein ganz anderer Reiter dann schlussendlich die Peitsche mit dem silbernen Keilerkopf in den Händen halten wird, zeigt sich erst dann. Dass es genug potenzielle Gewinner gibt, zeigte bereits die erste Qualifikation.

Von Hannah Scheiwe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der belgischen Radball-Hochburg Beringen wird am Sonnabend das dritte Weltcupturnier der laufenden Serie ausgerichtet. Wieder mit dabei sind Raphael Kopp und André Kopp vom RV Stahlross Obernfeld.

25.05.2018
Regional Fußball und Bogenschießen - Sportwochenende des SV Seeburg

Ein Sportwochenende veranstaltet der SV Seeburg am 26. und 27. Mai. Zum Programm gehören Fußballspiele und Bogenschießen.

25.05.2018

Bei strahlendem Sonnenschein hat der Tennis-Nachwuchs auf der Anlage des TC Blau-Weiß Einbeck die Meister der Tennisregion Südniedersachsen ermittelt. Dabei verteilten sich die Titel in diesem Jahr auf viele Vereine aus den Bereichen Göttingen, Eichsfeld, Northeim und Harz.

25.05.2018
Anzeige