Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Erster Punktgewinn für HG Rosdorf-Grone II

Handball-Landesliga Erster Punktgewinn für HG Rosdorf-Grone II

In der Landesliga Braunschweig der Männer hat die Reserve der HG Rosdorf-Grone die ersten Punkte gegen Schoningen/Uslar/Wiensen einfahren können. In der Regionsoberliga siegte der Nikolausberger SC gegen die HG Oha II.

Voriger Artikel
Göttinger Reiner Beushausen bleibt Vizepräsident des NTV
Nächster Artikel
Keine Schützenhilfe für MTV Geismar

Rosdorfs Marcel Schulz traf zweimal gegen Schoningen/Uslar/Wiensen.

Quelle: Alciro Theodoro Da Silva

Göttingen. Es dauerte bis zum achten Spieltag. Nun hat auch die Reserve der HG Rosdorf-Grone die ersten Punkte in der Landesliga Braunschweig der Männer einfahren können. Gegen die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen gewannen die Rosdorfer knapp mit 29:28 (14:15).

Das verbesserte Rosdorfer Team von Niklas Meyer musste ab der 10. Minute auf Lasse Messerschmidt (Disqualifikation) verzichten. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Auch nach dem Pausentee schenkten gelang es keiner Mannschaft, sich entscheidend abzusetzen. Dass es zum ersten Rosdorfer Sieg reichte, war auch den guten Torwart Miguel Herbold zu verdanken. Er konnte einen Siebenmeter parieren und drei weitere gute Chance der Gäste zunichtemachen. Bis zur 58. Minute konnte das Heimteam so einen spielentscheidenden 3-Tore-Vorsprung zum 29:26 herausarbeiten.

Tore HG II: Burgdorf (6), Hornig (5/3), Knorr (5), Krempec (4), Laske (3), Gfug (3), Schulz (2), Klockner (1)

Der Nikolausberger SC ist in der Regionsoberliga Männer mit einem Sieg über das Schlusslicht in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Im Aufsteigerduell setzte sich der MTV Geismar III durch.

Nikolausberger SC – HSG Oha II 29:22 (13:12). Der SC verschlief die Anfangsphase, musste einem Rückstand hinterherlaufen (3:5, 7:9). Die zweite Hälfte dominierte der Tabellenzweite ohne dabei zu glänzen. „Das war kein Leckerbissen. Gegen oha tun wir uns immer schwer“, meinte Tjark Kleinhans.

HG Rosdorf-Grone III – MTV Geismar III 21:26 (9:14). Die HG führte 1:0 und 2:1, dann kamen die Friedrich-Minuten, der Angreifer erzielte sieben der nächsten acht MTV-Tore und brachte seine Mannschaft so in Führung (9:4). Davon erholte sich die HG nicht mehr, der Rückstand wuchs in der zweiten Hälfte bis auf 9 Tore an. Am Ende gelang den Gastgebern noch etwas Ergebniskosmetik, am verdienten Sieg des MTV gab es aber keine Zweifel. Tore HG III: Mündemann (5), Krauhausen (5/2), Eggerichs (3), Seibt (3), David (2), Seebode (2), Wagner (1). Tore MTV III: Friedrich (9), Rohde (8/1), Kupsch (3), Nörtemann (2), Kolonko (1), Asikoglou (1), Nordhoff (1), Rosenberger (1).

Von Frank Beckenbach Denise Kricheldorf-Mai

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.11.2017 - 17:40 Uhr

Der Fußballklub I. SC Göttingen 05 fühlt sich noch immer heimatlos: kein gemeinsames Trainingsareal, kein Vereinsheim. Nun wurde das Thema auf 05-Initiative im Sportausschuss behandelt und es kommt etwas Bewegung in die Sache.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen