Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Erster Saisonsieg

Volleyball-Frauen Erster Saisonsieg

Lange haben sie auf den ersten Saisonsieg gewartet, jetzt ist er unter Dach und Fach. Die Volleyball-Bezirksliga-Frauen des TV Germania Gieboldehausen gewannen bei der VSG/ASC 46 Göttingen II nach hartem Fight mit 3:2 (25:22, 23:25, 19;25, 25:20, 16:14).

Voriger Artikel
Weibliche B-Jugend des TV Jahn verliert knapp
Nächster Artikel
Rhythm Attack auf Platz vier bei Deutscher Meisterschaft
Quelle: Pförtner (Symbolbild)

Gieboldehausen . Dabei waren die Ausgangsvoraussetzungen gar nicht so glücklich, denn die Hauptangreiferin der Eichsfelderinnen meldete sich krank, doch der Rest der Truppe wollte sich dadurch nicht unterkriegen lassen. „Wir hatten unsere starken Phasen, aber die sind einfach noch nicht stabil“, berichtete Gieboldehausens Mannschaftssprecherin Julia Hagemann.

Wobei auch die Hausherrinnen mit wechselnden Leistungen zu kämpfen hatten, so dass am Ende auch ein wenig der Glücklichere gewann. Den TVGerinnen war es letztlich egal. „Ich weiß nicht, ob der Knoten geplatzt ist. Wir freuen uns ganz einfach über den Sieg“, so Hagemann.

TVG: Nain, Töpfer, Dell, Freckmann, Wegner, Diederich, Hagemann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volleyball-Regionalliga

Mit einem mühsamen 3:1 (28:26, 15:25, 25: 17, 25:20)-Arbeitssieg beim TuS Jork hat die VSG ASC Göttingen die Tabellenführung in der Volleyball-Regionalliga verteidigt. Trainer Matthias Polkähn hatte seine Mannschaft vor dem vermeintlichen Außenseiter gewarnt. In der vorigen Saison spielte die VSG in der Relegation zur Dritten Liga zweimal gegen Jork. Ein Match endete 3:0, das andere 0:3.

mehr
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 16:12 Uhr

Paukenschlag beim TSV Holtensen: Topstürmer Kevin Taubert wechselt in der Winterpause zum Fußball-Landesklassisten SV Grün-Weiß Siemerode ins thüringische Eichsfeld. Das bestätigte TSV-Trainer Manuel Dölle auf Anfrage. Als Grund für den Wechsel nannte er die Liebe.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen