Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Erstes Auswärtsspiel – erste Niederlage für Jahn II

Handball-Landesliga Herren Erstes Auswärtsspiel – erste Niederlage für Jahn II

 Im ersten Auswärtsspiel der laufenden Saison musste die Handball-Landesliga-Reserve des TV Jahn beim Northeimer HC auch die erst Niederlage einstecken. Nach einer sehr engagiert geführten Begegnung verloren die Eichsfelder am Ende mit 24:32 (16:18).

Voriger Artikel
Golfen für guten Zweck
Nächster Artikel
Bergdörfer will mitmischen
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Duderstadt. Die Eichsfelder mussten zunächst auf Nikolas und Valentin Grolig verzichten, die noch bei der ersten Herrenmannschaft gegen Vorsfelde im Einsatz waren. Trotzdem gestaltete der TV Jahn die Partie ausgeglichen. Nach einer 3:1-Führung der Northeimer, die einige Spieler der Oberliga-Garnitur einsetzten, hielt man bis zum Halbzeitpfiff Anschluss.

In der zweiten Halbzeit kamen dann auch die beiden Grolig-Brüder zum Einsatz. Jedoch mussten die Jahner an diesem Tag anerkennen, dass die Heimmannschaft ausgeglichener auftrat und insgesamt eine stärkere Leistung zeigte.

Dennoch konnte der TV Jahn das Spiel lange offen halten. Immer wieder angetrieben durch Alexander Kornrumpf, Benjamin Möller sowie Nerijus Kesilis ließen den Gegner bis zur 53. Minute nur auf 26:23 davonziehen. Danach lockerten die Jahner die Deckung, um eventuell noch den Umschwung zu erreichen. Jedoch wurde dann viel zu früh im Angriff abgeschlossen, und die Reserve des Northeimer HC nutzte dies zu Tempogegenstößen. Am Ende stand dann eine 24:32-Niederlage zu Buche, die insgesamt allerdings etwas zu hoch ausfiel.

Das Team um Spielertrainer Nerijus Kesilis will jetzt im kommenden Heimspiel am nächsten Sonnabend gegen die Reserve des MTV Braunschweig die nächsten Punkte einfahren, um sich im Mittelfeld erst einmal festzusetzen. „Wir müssen in diesem Jahr auch mit Niederlagen leben, denn die Mannschaft hat durch die bekannten Abgänge auch an Qualität verloren. Ziel ist es, die jungen Spieler aus der A-Jugend behutsam aufzubauen. Man kann nicht erwarten, dass es so weitergeht, wie in der vorigen Saison. Gerade aus diesem Grund sehe ich die Niederlage sehr gelassen. Wir freuen uns über jeden Einsatz und jede gute Leistung unserer Nachwuchskräfte,“ so Jahn-Coach Ekkehard Loest.

TV Jahn II: Post – Ahlborn, Möller (5), Kornrumpf (11/4), Heublein (1), Andag, Artmann (1), Kesilis (2), Goldmann,  Lembke, N. Grolig (3/2), V. Grolig.

ki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 16:12 Uhr

Paukenschlag beim TSV Holtensen: Topstürmer Kevin Taubert wechselt in der Winterpause zum Fußball-Landesklassisten SV Grün-Weiß Siemerode ins thüringische Eichsfeld. Das bestätigte TSV-Trainer Manuel Dölle auf Anfrage. Als Grund für den Wechsel nannte er die Liebe.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen