Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
FC Grone hofft auf erstes Pflichtspiel nach Winterpause

Fußball-Landesliga FC Grone hofft auf erstes Pflichtspiel nach Winterpause

Zwei Fußball-Landesligisten müssen am Sonntag antreten. Während der FC Grone um 14 Uhr den SSV Vorsfelde auf dem Hartplatz am heimischen Rehbach empfangen möchte, tritt der RSV 05 zeitgleich beim VfL Oker an.

Eigentlich hätte auch das Team von der Benzstraße Heimrecht gehabt, da jedoch gegen Oker in dieser Saison noch keine Partie gespielt wurde, wurde das Heimrecht kurzfristig getauscht. „Die sind katastrophal in die Saison gestartet, haben aber auf ihrem kleinen Kunstrasenplatz zuletzt alles gewonnen“, weiß RSV-Trainer Jozo Brinkwerth. Nach der 0:1-Niederlage in Vorsfelde verlangt der Coach keine tiefgreifenden Veränderungen: „Weiterspielen und nur das Tor treffen. Dann holen wir auch die Punkte.“ Erol Saciri und Lukas Zekas werden allerdings nicht mit zum Drittletzten fahren.

Eine kurzfristige Entscheidung, ob gespielt werden kann, wird beim FC Grone erst am Sonntagvormittag fallen. Zu Gast ist der SSV Vorsfelde, der in den vergangenen Wochen immerhin schon Holtensen und RSV 05 die Punkte abknöpfen konnte. „Es wird Zeit, dass es jetzt los geht“, sagt FC-Trainer Wilfried Rusteberg.

Für Ligakonkurrent TSV Holtensen steht inzwischen fest, dass Maurice Taubert nach einem Handgemenge beim Hallenturnier in Adelebsen (Tageblatt berichtete) noch bis zum 24. Februar gesperrt ist. „Der FC Lindenberg-Adelebsen und die SG Lenglern haben beide ausgesagt, dass er nicht geschlagen habe. Er hat uns im Januar in Vorsfelde gefehlt und kann an den kommenden beiden Spieltagen bis zum 24. Februar nicht auflaufen. Das Urteil ist in Ordnung“, so TSV-Teammanager Wolf Kallmeyer, der es allerdings bedauert, dass Taubert beim am Montag beginnenden Greitweg-Cup keine Spielerfahrung sammeln kann.

kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.11.2017 - 20:57 Uhr

Rotenberg trifft auf Bilshausen, Seulingen empfängt Bergdörfer

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen