Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
FC Hilkerode: Mini-Kader will sich behaupten

Fußball-Kreisliga FC Hilkerode: Mini-Kader will sich behaupten

Ausgesprochen optimistisch blickt Fußball-Kreisligist FC Hertha Hilkerode dem Start in die zweite Halbserie entgegen. Nachdem die Eichsfelder sehr schleppend in die Saison gestartet waren, gingen sie nach einer sehr guten Serie von fünf Siegen und einem Unentschieden in die Pause, überwinterten dort auf einem ausgezeichneten fünften Platz.

Voriger Artikel
TSV Nesselröden II zeigt daheim Nerven
Nächster Artikel
FC Grone Hallenkreismeister nach Sieg über Rot-Weiß II

Berufliche Weiterbildung abgeschlossen: Stefan Schütz (vorn) steht dem Kreisliga-Vertreter FC Hertha Hilkerode wieder voll zur Verfügung.

Quelle: Tietzek

Ausgezeichnet in soweit, da die Ausgangsvoraussetzungen für die Crew von Trainer Rainer Jung alles andere als vielversprechend waren. Mit einem „Mini-Kader“ von gerade einmal 13 Spielern versuchten die Herthaner über die Runden zu kommen, was nach anfänglichen Schwierigkeiten gut gelang.

Von der derzeitigen Tabellensituation wollen sich die Eichsfelder jedoch nicht blenden lassen, haben sie doch lediglich sieben Punkte Vorsprung zur gefährlichen Zone. „Trotzdem sollte das Team das Selbstvertrauen aus der Hinrunde mitnehmen und erkennen, was trotz der angespannten Personalsituation möglich ist“, motivierte Co-Trainer Frank Hundeshagen.

In der Rückrunde wird mit Fabian Adam ein wichtiger Spieler aus beruflichen Gründen nur noch sporadisch zur Verfügung stehen. Dagegen steht Stefan Schütz wieder voll und ganz zur Verfügung, denn seine berufliche Weiterbildung ist nun abgeschlossen. Allerdings lässt das Comeback von Stefan Juchheim noch auf sich warten, denn er musste sich einer erneuten Knieoperation unterziehen. Hinsichtlich dieser personellen Schwächung sind die Hilkeröder froh, mit dem technisch versierten Kadri Asanov (vom SV Bernshausen) den Kader verstärkt zu haben. Und auch die Verpflichtung von Torhüter Mohamed Alayan, der vom Liga-Konkurrenten SV Seeburg wechselte, bietet zusätzliche Alternativen.

Die Herthaner wollen möglichst schnell die nötigen Punkte holen, die ihnen den Klassenverbleib sichern. Dazu müssen die Kicker topfit in die Rückrunde gehen. Am 12. Februar haben die Jung-Schützlinge wieder mit der Vorbereitung begonnen. Dreimaliges Training in der Woche, vier Vorbereitungsspiele und ein dreitägiges Trainingslager in Sondershausen runden das Programm ab.

Den ersten Test bestritten die Eichsfelder am vergangenen Sonnabend gegen den Dritten aus der Harzer Kreisliga, den SV Scharzfeld. Am Ende unterlagen die Hilkeröder mit 2:4 (1:2). Auf einem schwer bespielbaren Hilkeröder B-Platz zeigte sich besonders die Defensive noch verbesserungswürdig. – Tore: 1:0 J.-H. Diedrich (14.), 1:1 Jiru (17.), 1:2 Crome (21.), 2:2 R. Jung (47./FE), 2:3 Hepe (55.) 2:4 Jiri (58.).

Von Vicki Schwarze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.11.2017 - 17:40 Uhr

Der Fußballklub I. SC Göttingen 05 fühlt sich noch immer heimatlos: kein gemeinsames Trainingsareal, kein Vereinsheim. Nun wurde das Thema auf 05-Initiative im Sportausschuss behandelt und es kommt etwas Bewegung in die Sache.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen