Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
FC Lindenberg-Adelebsen festigt Spitzenposition

Frauenfußball FC Lindenberg-Adelebsen festigt Spitzenposition

Nach leichten Anfangsschwierigkeiten ist Spitzenreiter FC Lindenberg-Adelebsen in der Frauenfußball-Landesliga doch noch zu einem überzeugenden 4:1-Erfolg gegen Fortuna Salzgitter gekommen. In der Bezirksliga überzeugten der ESV Rot-Weiß und Spartas Reserve vor heimischem Publikum. Der SV Puma und die SVG gingen hingegen leer aus.

Voriger Artikel
Eine Begegnung, nach der es nur Gewinner gibt
Nächster Artikel
TSV Landolfshausen geht zweimal leer aus

Zweifache Torschützin: Caroline Müller (l., gegen Melanie Gatzke) vom FC Lindenberg-Adelebsen.

Quelle: CR

Landesliga
FC Lindenberg Adelebsen – Fortuna Salzgitter 4:1 (1:0). Mit Salzgitter stellte sich der erwartet schwere Gegner in Adelebsen vor. Erst mit der 1:0-Führung durch Caroline Müller Mitte der ersten Halbzeit kam der Tabellenführer besser ins Spiel. Die zweite Halbzeit gestalteten die Gastgeberinnen wieder gewohnt überlegen und kamen durch Miriam Wedemeyer, Sandra Hallmann und den zweiten Treffer von Müller zu einem verdienten Erfolg.

Bezirksliga
ESV Rot-Weiß – SV Hardegsen 12:1 (8:0). Die Rot-Weißen ließen von Beginn an keinen Zweifel an ihrer klaren Überlegenheit aufkommen. Sie setzten ihre Gegnerinnen konsequent unter Druck und erspielten sich zur Halbzeit bereits einen komfortablen Vorsprung. Hardegsen schien völlig überfordert und hatte nicht den Hauch einer Chance. – Tore: 1:0, 2:0 Zani (15., 18.), 3:0 Stehl (23.), 4:0 Schulze (26.), 5:0 Kellner (28.), 6:0 Stehl (40.), 7:0 Zani (43.), 8:0 Becker (45.), 8:1 Krüger (48.), 9:1 Becker (51.), 10:1 Heimbs (64.), 11:1 Schulze (88.), 21:1 Becker (90.).

SVG – SV Breitenberg 0:2 (0:1). Stark ersatzgeschwächt und ohne Torhüterin gingen die Göttingerinnen in diese Partie. Dennoch entwickelte sich zunächst ein kampfbetontes Spiel, in dem sich die Gastgeberinnen gut durchsetzen konnten. Sie standen kompakt und ließen den Eichsfelderinnen keinen Raum. Auch von dem ersten Gegentreffer durch Trappe (14.) ließ sich die SVG wenig beeindrucken, setzte ihr laufintensives Spiel fort und erarbeitete sich die ein oder andere Chance, bis wiederum Trappe (50.) den Siegtreffer markierte. „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Laufbereitschaft, Einsatz und Siegeswille haben gestimmt. Was uns fehlt, ist das entscheidende Quäntchen Glück“, resümierte der SVG-Trainer Sascha Mielenhausen.

VfV Oberode – SV Puma 7:3 (4:1). Puma reiste schon mit wenig Aussicht auf Erfolg nach Oberode. Mit nur zehn Spielerinnen, von denen noch zwei Torfrauen waren, versuchten sie, das Beste aus dieser Begegnung zu machen und das Ergebnis so erträglich wie möglich zu halten. So konnten die Göttingerinnen zumindest bis zur 25. Minute die Partie offen gestalten – drei Gegentore in den darauf folgenden fünf Minuten ließen sie aber letztlich doch einbrechen. – Tore: 1:0 Schmidt (25.), 2:0 Schadewald (27.), 3:0 Bourich (30.), 3:1 Böhm (35.), 4:1 Schadewald (40.), 5:1 Schmidt (50.), 5:2 Henneberg (51.), 6:2, 7:2 Bornschein (65.), 80.), 7:3 Böhm (86.).

Sparta II – SG MTV Lichtenberg/SF Salzgitter 4:0 (0:0). „Die Mannschaft ist auf dem Weg der Besserung. Sie zeigt zwar noch nicht ganz, was in ihr steckt, auf diese Leistung kann man aber in der Zukunft aufbauen,“ so der Sparta-Trainer Michael Markov. – Tore: 1:0 Zinkel (60.), 2:0 Marten (65.), 3:0 Zinkel (80.), 4:0 Calaminos (85./FE).

Kreisliga
SG Staufenberg – FC Grone 0:3 (0:3). – Tore: Schuschies, Grigo, Eigentor.
ESV Rot-Weiß II – RSV 05 2:0 (2:0). – Tore: Dreppenstedt, Bösebeck.
Bovender SV – SVG II 1:2 (0:2). – Tore: 0:1 Diestelhorst (20.), 0:2 ET (40.), 1:2 nicht gemeldet (75.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
15.12.2017 - 15:01 Uhr

Neben Herren-Mannschaften dürfen hier auch die ganz Kleinen ran: Das 29. Duderstädter Fußball-Hallenturnier findet am 16. und 17. Dezember in der Sporthalle Auf der Klappe statt.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen