Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Falkenhagen glaubt nicht an erneute Überraschung

Hallenfußball Falkenhagen glaubt nicht an erneute Überraschung

Germania Breitenberg und TSV Landolfshausen heißen die Favoriten des 27. Ulrich-Jünemann-Hallenfußballturniers, das der VfL Olympia Duderstadt vom Freitag bis zum kommenden Sonntag veranstaltet. Zumindest betrachtet VfLO-Trainer Dierk Falkenhagen diese beiden Teams aus der Bezirksoberliga beziehungsweise Bezirksliga als heißeste Anwärter auf den Turniersieg, den im vergangenen Jahr überraschend seine eigene Mannschaft errungen hatte.

Voriger Artikel
Anfänge mit Schwester in heimischer Waschküche
Nächster Artikel
Stahlrösser genießen im Viertelfinale Heimrecht

Favorit gegen Pokalverteidiger: Breitenbergs Benedikt Mchalwat (l.) ist vor Duderstadts Dennis Röling am Ball.

Quelle: Tietzek

Die Frage nach dem neuen Cupgewinner wird am Sonntag gegen 19.20 Uhr beantwortet, wenn in der Schulturnhalle „Auf der Klappe“ das Endspiel steigt.

„Das war damals eine echte Sensation – schließlich hatte noch nie zuvor ein Kreisklassist das Turnier gewonnen“, denkt Falkenhagen gerne an 2009 zurück. „Wenn so etwas immer zu planen wäre, würden wir es wiederholen“, schmunzelt der Duderstädter Coach vor dem Start des Unternehmens „Pokalverteidigung“, das für seine Truppe am heutigen Freitagabend mit den Vorrundenspielen gegen FC Westerode, Arminia Fuhrbach, TSV Wulften und Germania Breitenbergs A-Junioren beginnt.

Von der erfolgreichen Crew des Vorjahres sind nicht mehr alle Mann an Bord. So werden die Gastgeber wohl oder übel auf die Treffer ihres abgewanderten Torjägers Fatbad Rashica verzichten müssen. Immerhin ist Wasgen Arakieljan wieder fit, der vor Jahresfrist ähnlich gut traf wie Rashica und jetzt nach einer Rückenoperation sein Comeback gibt. Zudem baut Falkenhagen auf junge Spieler wie Gianni Klinge und Sebastian Talarowski, denn er will das Hallenturnier insbesondere auch zum Einbinden der Nachwuchsakteure nutzen. Mit seinem jungen Aufgebot hat er sich den Einzug in die Endrunde am Sonntag (15 Uhr) zum Ziel gesetzt. Erfolgsdruck, betont er, bestehe allerdings nicht, zumal nicht das Abschneiden unter dem Hallendach, sondern das unter freiem Himmel entscheidend sei.

Freitag (18 Uhr)

Gruppe A: VfL Olympia Duderstadt, TSV Wulften, Arminia Fuhrbach, FC Westerode.
Gruppe B: TSV Seulingen, VfB Tiftlingerode, TSV Eber­götzen, SV Germania Breitenberg A-Junioren.

Sonnabend (15 Uhr)

Gruppe C: SV Germania Breitenberg I, SV Seeburg, Viktoria Gerblingerode, FC Brochthausen.
Gruppe D: TSV Landolfshausen, FC Mingerode, DJK Desingerode, TSV Nesselröden.

mbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.01.2018 - 15:05 Uhr

Beim Audi Göttingen Cup an diesem Wochenende treten 34 U14- und U15-Teams in der Halle des Theodor-Heuss-Gymnasiums gegeneinander an. Mit der Vorrunde am Sonnabend waren Teilnehmer und Organisatoren vom FC Gleichen vollauf zufrieden. Auch wenn noch kurzfristig der Plan abgeändert werden musste.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen