Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Fares Badawi vom ASC Göttingen erneut Landesmeister
Sportbuzzer Sportmix Regional Fares Badawi vom ASC Göttingen erneut Landesmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 28.09.2018
Judo Quelle: r
Göttingen

Neben Badawi war noch ein weiterer ASC-Judoka erfolgreich. Artur Belarmino de Assis belegte in der Gewichtsklasse bis 66 kg nach fünf Kämpfen den Bronzerang. Am Tag zuvor hatte er noch in der Bundesliga für den BJC gekämpft und seinen Kampf gegen den ehemaligen Deutschen Meister Peter Walter gewonnen, was für den ASCer ein besonderes Erfolgserlebnis war.

Wagner nach zwei Jahren wieder am Start

Nach zwei Jahren Abstinenz ging auch Max Wagner vom ASC 46 bei den Landesmeisterschaften wieder an den Start. Mit drei Kämpfen bei den Männern gab Max einen guten Wiedereinstand.

Als Vierter im Bunde wollte eigentlich auch Nils Bentgerodt für den ASC Göttingen antreten. Er zog sich jedoch acht Tage vor der Meisterschaft bei einem Bundesligawettkampf eine Oberschenkelverletzung zu und musste pausieren. „Das war natürlich sehr schade. Nils hatte sich extrem fokussiert auf die Meisterschaft vorbereitet“, sagte Klammer.

Von afu/r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits in ihre fünfte Runde geht die Handball-Verbandsliga am Wochenende. Heimrecht hat dabei der MTV Geismar, der nach drei Niederlagen in Folge im Kreisderby die HSG Oha empfängt.

28.09.2018

Sein zweites Heimspiel in Folge bestreitet der Northeimer HC am Sonnabend (19.30 Uhr) beim Aufsteiger SG VTB/Altjührden in Friesland südlich von Wilhelmshaven. Der NHC liegt mit 5:5 Punkten auf Platz fünf. Die Gastgeber haben erst 2:8 Zähler auf ihrem Konto und rangieren auf einem Abstiegsplatz.

27.09.2018

Um Verbindungen geht es bei der Connected Tournee 2019 des „Feuerwerk der Turnkunst“. Dafür steht auch Professort Wacko. Mit 48 Jahren begeistert er mit einer Slapstick-Nummer auf dem Trampolin und hilft aber gleichzeitig dem Nachwuchs hinter den Kulissen.

27.09.2018