Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Feuerwerk der Turnkunst verbindet Generationen
Sportbuzzer Sportmix Regional Feuerwerk der Turnkunst verbindet Generationen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 27.09.2018
Auch die Showgruppe des NTB ist bei der Connected Tournee wieder dabei. Quelle: Pförtner
Göttingen

Junge Turner aus der Rhythmischen Sportgymnastik, leistungssporterfahrene Gerätturner und weltreisende Artisten waren in der 32-jährigen Geschichte des „Feuerwerk der Turnkunst“ schon immer dabei. Oft genug war bei Europas erfolgreichster Turnshow die Altersspanne der Ensemblemitglieder ausgesprochen groß. So auch bei der Connected Tournee 2019. Denn hier treffen die jungen Nachwuchsturner aus den Lokalgruppen unter anderem auf Vladimir Georgievsky alias Professor Wacko, einen Comedian der spektakulären Art.

Ticket-Rabatt für Tageblatt-Abonnenten

Die Connected Tournee 2019 des „Feuerwerk der Turnkunst“ macht von Dienstag, 22. Januar, bis Donnerstag, 24. Januar, Station in der Göttinger Lokhalle. Während die Show an den ersten beiden Veranstaltungstagen jeweils um 19 Uhr beginnt, ist die Anfangszeit am Donnerstag familienfreundlich angesetzt, nämlich um 17 Uhr. Tickets gibt es für alle drei Tage im Vorverkauf in den Tageblatt-Geschäftsstellen in Göttingen (Weender Straße 44) und Duderstadt (Marktstraße 9). Tageblatt-Abonnenten erhalten im Rahmen der AboPlus-Aktion 20 Prozent auf alle Tickets.

Im für einen Turner und Artisten recht fortgeschrittenen Alter von 48 Jahren zeigt Professor Wacko eine einzigartige Slapstick-Nummer auf, unter, über und in einem Trampolin, die ihresgleichen sucht. In zahllosen Auftritten hat er in vielen Ländern Menschen zum Lachen gebracht. Eine der größten Anerkennungen erhielt er aber nach seinem Auftritt bei der englischen Talentshow „Britain‘s got Talent“ im Jahr 2015, durch die er über Nacht zum Medienstar wurde. Das Video von seinem Auftritt wurde in den Social-Media-Kanälen millionenfach angeklickt. „Es ist für mich eine große Ehre, mit Charlie Chaplin verglichen zu werden. Ich persönlich denke aber, dass ich von seinem Niveau noch sehr weit entfernt bin“, sagt der Comedian. Im Unterschied zu Chaplin, der sich in seinen komödiantischen Darbietungen häufig mit gesellschaftlichen Phänomenen auseinander gesetzt hat, erzählt Professor Wacko keine Geschichte. „Ich möchte die Menschen einfach nur zum Lachen bringen.“ Ein Ziel, das er mit jedem seiner Auftritte erreicht, indem er Slapstick mit Körperbeherrschung und Präzision kombiniert.

Artisten wie Professor Wacko zeigen dem Nachwuchs aus den Lokalgruppen, die in den 22 Veranstaltungsorten die jeweilige Show eröffnen, zudem auf eindrucksvolle Art und Weise, dass Turnen auch im reiferen Alter möglich ist, und die eigene Leistungsfähigkeit durch nachhaltiges Training lange erhalten werden kann. Vielleicht können sich die jungen Athleten von einem solch erfahrenen Show-Profi auch einige Tipps abholen. Schließlich kümmert er sich parallel zu seinen eigenen Auftritten inzwischen auch um den Nachwuchs. „So bleibe ich dem Showbusiness wahrscheinlich mein Leben lang erhalten.“ An artistischen Ruhestand ist dementsprechend nicht zu denken.

Bei der Connected Tournee 2019 möchte sich Vladimir Georgievsky vor allem in die Herzen der Zuschauer turnen. „Ich werde nicht nur eine Verbindung mit der Bühne und dem Trampolin eingehen, sondern dadurch, dass ich die Menschen glücklich mache, auch mit ihren Herzen“, betont er.

Von Heike Werner (NTB)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erfolgreich haben junge Leichtathletinnen der LG Eichsfeld und des TV Germania Gieboldehausen am „Fest der 1000 Zwerge“ teilgenommen. Die Veranstaltung in Hamburg bildet den Saisonabschluss und gehört zu den herausragenden Nachwuchssportfesten der Leichtathletik in Europa.

27.09.2018

Mit einem klaren 34:6-Erfolg gegen die Lübeck Seals haben sich die Göttingen Generals ins Finale der Football-Oberliga Niedersachsen gekämpft.

26.09.2018

Das Eichsfeldderby zwischen dem Aufsteiger TTC Esplingerode und der zweiten Mannschaft der SG Rhume in der Tischtennis-Herren-Bezirksklasse steigt am Freitagabend um 20 Uhr. Für die Gastgeber ist das Match in der Esplingeröder Mehrzweckhalle der Saisonauftakt in der höheren Liga.

26.09.2018