Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Frauen der LG Göttingen bei Deutschen Hallenmeisterschaften im Dreisprung

In Dortmund Frauen der LG Göttingen bei Deutschen Hallenmeisterschaften im Dreisprung

Die LG Göttingen stellt bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten im Dreisprung der Frauen nahezu ein Drittel aller Teilnehmerinnen. In der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle treffen die vier von Frank Reinhardt trainierten Springerinnen am Sonnabend auf die fast vollständige nationale Spitze.

Voriger Artikel
Handball-Verbandsliga: HSG Plesse empfängt SG Zweidorf/Bortfeld
Nächster Artikel
2. Damenbasketball-Bundesliga: BG 74 empfängt BBZ Opladen
Quelle: CR (Symbolfoto)

Göttingen. Während Kristin Gierisch (LAC Chemnitz) und Jenny Elbe (Dresdener SC) noch um die Tickets für die Hallen-EM in Göteborg kämpfen werden, ist dahinter alles offen. Die Norddeutsche Meisterin Lisanne Rieker (13,01 m) und die Deutsche Hochschulmeisterin Neele Eckhardt (12,92 m) liegen auf den Rängen vier und sechs der Meldeliste und gehören somit zu den Anwärterinnen aufs Treppchen.

Lisanne Rieker

Anna-Marleen Wolf , am vergangenen Wochenende Vizemeisterin der U-20-Jugend, folgt als mit Abstand jüngste Springerin auf dem neunten, Anna Schmotz auf dem zehnten Platz. Beide sind Kandidatinnen für einen Finalplatz.

bru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zehn Zentimeter fehlen

Zehn Zentimeter haben Anna-Marleen Wolf (LG Göttingen) am Gewinn des Deutschen Meistertitels bei den Jugendhallenmeisterschaften der Leichtathleten in Halle/Saale gefehlt. Mit 12,56 Metern erzielte sie im letzten Durchgang zwar eine neue persönliche Bestweite, die jedoch nicht ausreichte, um Überraschungssiegerin Annika Brockmann (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) noch vom obersten Podestplatz zu stoßen.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen